[dropcap]M[/dropcap]anchmal ist einfach der Wurm drin. Das kennen wir alle: Aus versehen auf „Veröffentlichen“ geklickt, obwohl man nur speichern will, statt 2 mal ein Produkt 20 mal das Produkt in den Einkaufswagen gelegt, bestellt und dann wundert man sich über die Lieferung von 20 kleinen Notizblöcken oder einfach nur 18:30 gesagt, obwohl man doch halb 6 meinte. Passiert. Dumm gelaufen, aber passiert. Passiert mir, passiert dir, passiert auch im Bloggeralltag. Aber manchmal, da gibt es Sachen, da fragt man sich wirklich „Wo ist die versteckte Kamera? Das kann doch gar nicht wahr sein!“ So zum Beispiel diese Geschichte mit dem Dormando- Produkttest:

(Und wem das jetzt zu viel Bla Bla ist, der darf die gemütlichen Bilder genießen …)

 

Eines schönen Nachmittags, ich hatte gerade alles schön sauber und blitzeblank geputzt wechselte ich die Bettwäsche. Und plötzlich – PUFF – kommen mir beim Öffnen des Kissenbezugs meines Freundes tausend Federchen entgegen. Sch….ande! Ist doch glatt das Kissen geplatzt. Was für eine Sauerei kann ich euch sagen. Naja, dann muss der Gute eben ein Weilchen mit einem Ersatzkissen klar kommen und ich muss noch mal den Staubsauger holen.

Doch wie der Zufall so wollte flatterte später am Tag eine E-Mail herein: „Hey Franziska, dein Blog ist toll, hast du vielleicht Lust unsere Produkte zu testen und darüber zu schreiben?“  – von Dormando. Nette Mail, ganz schöne Sachen, passt in mein Konzept. Perfekt! Ein Ersatzkissen! YEAH! Und die kalte Jahreszeit hat begonnen… eine schicke neue Decke auf der Couch passend zu Winterbildern vom Wohnzimmer incl. Deko – SUPER! Also ein bisschen hin und her geschrieben und schließlich ein Kissen für den Freund (Daune, 80 x 80 cm), eine kuschelige Decke für mich (Uhhhh toll!) und einen Spannbezug (kann man ja immer brauchen) in den Einkaufswagen gelegt. Bestellen *klick*

Warten… Ah sehr gut, da kommt die Mail mit der Bestellbestätigung. dauert ein Weilchen, weil nicht alles auf Lager ist. Naja, ok.. wenn man’s weiß kann man sich ja drauf einstellen. Also drei Wochen warten. Dann die Mail, dass ich mein Paket tracken könne. Haja… könnte ich.. hab ich aber nicht gemacht.

also warte ich…. und warte… der angegebene Liefertermin ist schon deutlich überschritten. Und dann kommt die Rechnung per Mail. Äh.. was? Ich hab doch noch nicht mal das Paket. Komisch. Ich rufe beim Kundencenter an. Sehr nett sind die da. „Oh, da hat das System mal wieder einfach so Mails verschickt. Tut uns leid. aber das Paket geht diese Woche raus lese ich hier.“ Hm ok… Danke für die nette Hilfe. Ich war erst mal wieder zufrieden. Mein Freund weniger, denn das Ersatzkissen kann er gar nicht leiden und mittlerweile glaubte er auch nicht mehr daran, dass das Paket überhaupt noch ankommt. „So lange darf das doch gar nicht dauern bei nem Onlinehändler…“ Hm ja.. wo er recht hat.

 

Schließlich naht Weihnachten und ich sehe es schon so kommen, dass sich keine S…ocke mehr für mein weihnachtlich dekoriertes Wohnzimmer mit der Kuscheldecke interessiert, wenn das Paket denn dann endlich da ist. Mist! Ende Dezember muss der Freund immer noch mit dem Ersatzkissen leben. Tut mir leid! Dann: der 31. 12.2015. Auf der Fußmatte liegt ein Zettel von GLS. Ja GLS. Komisch. ich dachte DHL. Oh und die waren gestern da. Hm mist haben die Nachbarn wohl  zwischen ihrer Post gehabt. Dumm gelaufen. Das Paket kann ich jedenfalls erst eine Woche später abholen (Feiertage und Arbeit und solche Dinge).

Da hatte ich aber Schwein! Das Paket wäre fast wieder zurückgegangen. Auf dem GLS-Zettel stand zwar, dass ich 8 Werktage Zeit habe es zu holen (der 1.1 und Dreikönig sind aber doch keine Werktage, und Sonntag doch auch nicht, oder?) Aber GLS legt das wohl anders aus. Naja. Glück im Unglück. Ich gehe mit meinem Paket nach Hause. Es erscheint mir schon im Paketshop irgendwie zu leicht….

 

… und das ist es dann auch tatsächlich. Aha ein Spannbettuch…  und ein Kissen. Zu klein…. und: hm.. das ist doch keine Daune! Und wo ist die kuschelige Decke auf die ich mich so gefreut hatte? Also wieder die netten Damen beim Kundenservice angerufen „Hallo, mein Paket ist ENDLICH da, aber es ist das Falsche drin. Das Kissen ist zu klein und auch kein Daunenkissen, sondern ein deutlich Günstigeres… und meine Decke ist gar nicht dabei“ Die nette Dame entschuldigt sich vielmals, kennt das Problem aber wohl schon und seufzt. Ein wirklich nettes Gespräch und sie tut alles erdenklich Mögliche um mich positiv zu stimmen. Sie will alles klären und kurz darauf zurückrufen. Ich lege mit einem guten Gefühl auf.

Allerdings bin ich stutzig geworden: Ok… das Kissen hatte ich wirklich in der falschen Größe bestellt. Ups. Ich würde ja gern behaupten, dass das Absicht war um auch den Service testen zu können (Mir ist ja kein Opfer zu groß für euch), aber so schlau war ich leider nicht. Es war wirklich ein Versehen. Aber dennoch: Ich hatte Daune bestellt. Wenn schon irgendwie nix passt, dann muss doch an dem Spannbettuch auch was verkehrt sein. Also noch mal unter die Lupe genommen. Und tatsächlich: das ist ja nicht mal die Marke, die ich bestellt hatte!

Jetzt war ich echt genervt! Noch mal angerufen, der Kollegin die sich schon kümmert ausrichten lassen, dass das Betttuch auch nicht passt und auf deren Rückruf gewartet…. Der kam dann auch. Gewohnt nett und freundlich. Toller Kundenservice, wirklich. Den braucht man aber auch, wenn schon sonst alles schief läuft. Schließlich einigen wir uns darauf, dass ich mein Paket so wie es ist wieder zurückschicke, das Spannebetttuch wird storniert, dafür wird das Kissen größer (und diesmal wirklich Daune) und meine Decke müsste dann ja auch kommen. Ich hatte gar keine Lust mehr mir ein anderes Spannbettuch auszusuchen. Ich bin sonst nicht so… Gutscheine werden bis auf den letzten Euro ausgenutzt, hier wird nix verschenkt!(Hört sich an als würd’s meine Oma sagen…aber wo sie Recht hatte…) Aber irgendwann sind mir meine Nerven dann doch zu kostbar…

Die nächste Mail die ich bekam: Mein Kissen ist unterwegs… (Wohlgemerkt: Kein Wort von der Decke!) Die Rechnung hab ich auch schon dazu…. Im GLS Shop wird mir beim Anheben des Paketes klar: Kissen – ja, Decke- nein. Wieder ein Anruf im Kundencenter: „Ja, die Decke kommt noch“… Ok. Das Kissen ist dieses Mal auf jeden Fall das Richtige. Daune, 80 x 80. Der Freund st zufrieden. Echt bequem das Kissen!

Wieder eine bestätgung per Mail. Über ein Kissen? Was? Kissen? Ich hab doch schon eines… seltsam… Naja, vielleicht hat da das System mal wieder Mails verschickt, wie die nette Dame m Kundencenter ja schon mal angedeutet hat. Mal abwarten.

Nicht lange darauf: ein Paket im GLS Shop: Noch ein Kissen! WHAT? Ehrlich jetzt? ich greife wieder zum Telefon. „Ja, sehr komisch.. vielleicht ist bei Ankunft ihrer Rücksendung noch eines verschickt worden…“ Und dann scherzhaft: “ Wenn Sie es zurückschicken und danach noch eines kommt, dann behalten Sie das doch einfach…“ Haha.. Ja Ok.. Ich weiß ja schon wie man Pakete zurückschickt.. wie strange! Und wo ist meine Decke? „auf dem Weg.“

Und wie ihr wisst bin ich ja aktuell krank. Ich liege auf dem Sofa, huste und trinke eine heiße Zitrone nach der anderen. Eingekuschelt in meine neue Decke die letzte Woche kam. Ist das nicht verrückt? Nach drei Monaten kann ich mich endlich in diese wahnsinnig tolle, total kuschelweiche, wirklich unheimlich schöne Decke einkuscheln. Ich freu mich drüber… allerdings muss ich sagen: Hätte ich nicht einfach nur den Dormando – Shop getestet, sondern bestellt, weil ich eben ein neues Bett, Neue Bettwäsche oder sonst irgendetwas hätte haben wollen, dann wäre ich ausgetickt! So hat es mich zwar genervt, aber doch auch amüsiert. Eine solch verwirrte Logistik dürfte es im 21. Jahrhundert gar nicht mehr geben… Für sowas gibt es doch Software… oder etwa nicht? Also: Alles in allem kann ich zwar sagen sowohl Kissen als auch Decke sind 100%ig.. ich liebe meine neue Decke! Aber ich kann nicht empfehlen dieses Lieferchaos mitzumachen… es sei denn ihr habt Spaß an sowas…

Verrückte Sache… ist euch auch schon mal so etwas passiert? Ich kuschel mich wieder in meine Decke und hoffe auf ein baldiges Ende des Hustens….

Unterschrift