Hey ihr Lieben. Mich friert es wie blöde, euch auch? Liegt wohl am Wintereinbruch und passend zu den kalten Füßen und roten Nasen kommt irgendwie direkt so eine kleine Winter-Weihnachtsstimmung :) Also weg mit den bunten Herbstblättern und her mit den Sternen. Dieses mal musste es schnell gehen. Die Herbstdeko war mir nämlich schon peinlich bei dem Wetter.

[box]

Für die flotten Sterne braucht ihr:

Schaschlikstäbe (5 pro Stern)

Washi-Tape (ich find die Neonfarben momentan so toll .. schöner Kontrast zur gewohnten Winterdekoration)

Nylonschnur oder ähnliches

[/box]

Und dann kann’s auch schon losgehen:

[gss ids=“893,894,895″ name=“1″ options=“timeout=3000″]

Die Stäbe einfach aneinanderkleben. immer zwei Enden zusammen nehmen. Das sieht am Ende ein bisschen aus wie eine Ziehharmonika oder Girland. Ich habe immer ein Spitzes und ein Flaches Ende mit dem Klebeband zusammengeklebt.

[gss ids=“896,897,898″ name=“2″ options=“timeout=3000″]

Wie aus der Girlande ein Stern wird seht ihr, wenn ihr etwas mutig die beiden noch freien Enden  zusammenführt. Keine Angst – Die Stäbchen machen das mit ;)

Alles gut verkleben, auch die Berührungspunkte der Stäbe im inneren des Sterns. Und schon ist das gute Stück fertig.

Im Fenster sehen die Sterne besonders schön aus, wenn ihr sie mit einer

Nylonschnur befestigt. Schwebende Schaschliksterne. Hallo Winter!

Schaschliksterne