Hm… Blumen zum Muttertag… sind Sukkulenten denn überhaupt Blumen? Ich glaube nicht. Wohl eher Kakteen… oder sind Kakteen Sukkulenten? Ist ja auch egal. Wichtig ist: Sie sind schön, es gibt sie in soooooo vielen Varianten und sie sind pflegeleicht. So pflegeleicht, dass sie sogar bei mir überleben – und nicht nur das: Sie vermehren sich auch wie blöde. Deshalb steht schon länger eine Verschenkaktion an (Ich weiß ja nicht mehr wohin mit meinen grünen Freunden). Da ist doch der Muttertag perfekt. Also: Meine Sukkulenten brauchen ein schickes Zuhause zum Verschenken.

Das passt super gut, denn im April (ja ich weiß, der ist vorbei… macht aber nix) ist das Urban Jungle Bloggers Thema: „Offer a plant to a friend“ – PERFEKT! Kann ich da auch endlich  mal mitmachen. Wer die Urban Jungle Bloggers sind? Schaut doch einfach mal rein… Jeden Monat geben Judith und Igor ein Thema vor das von soooooo vielen Bloggern umgesetzt wird. Dabei geht es immer um das schöne Grün in der Wohnung. Einfach klasse. Und jetzt bin ich auch endlich mal mit von der Partie.

Ich bin übrigens auch über die UJB auf meine Idee gekommen: Igor hat seine Pflänzchen in Vasen in Hausform verschenkt. Wie cool! Doof nur, dass ich keine Vasen in Haus-Form habe. Naja, dann basteln wir eben selbst welche!

[box]

Ihr braucht:

weißen Ton (Ich hab leider keine Möglichkeit zu brennen, deshalb den Lufttrocknenden: gibt’s hier *klick* )

Die Häuschenvorlagen (Hier *klick*)

Ein scharfes Messer

Nudelholz (zur Not tut’s auch eine Flasche)

Lack (ohne brennen ist der Ton nämlich nicht wasserdicht. Der Lack soll helfen)

Frischhaltefolie (kleiner Trick ;) )

[/box]

Und dann kann’s ja auch schon los gehen:

[gss ids=“1794,1795,1796,1797,1798,1799″ options=“timeout=3000″]

Den Ton mit dem Nudelholz ausrollen. Die Tonplatte sollte ca. 0,5 cm dick sein. Zu dünn ist schlecht…. ich hab leider nicht so sehr darauf geachtet und einfach nach Gutdünken ausgerollt. Dabei kamen ein paar schiefe Häuschen heraus… Villa-Kunterbunt-Style. Auch nicht schlecht … muss aber nicht.

Ausgeschnittene Häuschenvorlage auflegen. Mit dem Cutter das Häuschen aus dem Ton schneiden. Achtung: Alle Seitenteile benötigt ihr zwei mal!

Häuschenteile zum einseitigen Antrocknen auf Frischhaltefolie legen. Was? Ja, nur einseitig antrocknen, denn es ist definitiv von Vorteil, wenn die Innenseiten beim Zusammenfügen noch feucht sind. Klebt besser. Achtung: Das Häuschen mit Schornstein einmal mit Schornstein nach links und einmal mit Schornstein nach rechts auf die Folie legen!

leicht antrocknen lassen. (Damit die Häuschen beim Zusammenfügen nicht die Giebel hängen lassen.)

Zusammenfügen: Zuerst den Boden mit den beiden schmalen Seitenteilen verbinden. Einfach zusammensetzen (rechts und links an den Boden ranpappen), etwas festdrücken (evtl. vorher die Kanten ein wenig anfeuchten) und dann eine kleine Wurst Ton formen. Das Würstchen kommt dann auf die Innenkante und wird schön sauber verstrichen. So, dass keine Lücke mehr zu sehen ist. Wenn ihr wollt könnt ihr hier auch ein kleines Hölzchen zur Hilfe nehmen, denn meine Finger waren spätestens bei den Seitenteilen der Häuser zu dick XD. Alle 5 Teile werden auf diese Weise zusammengefügt.

Jetzt: Trocknen lassen. Übrigens: Ich dachte ich bastel mal eben ein paar schicke Häuschen, pflanz die Sukkulenten rein und mach Photos… ja Pustekuchen! Hat voll ewig gedauert das Trocknen :( – also: Geduld! Ich konnte am kommenden Tag streichen und pflanzen… aber das ist ja…

…der nächste Schritt. Häuschen weitestgehend trocken? Dann greift ihr zu Pinsel und Lack. pinselt die Innenseiten des Häuschens gut ein, damit es dicht wird – wieder trocknen lassen.

Bepflanzen wie immer: Kleine Steinchen, Erde und Sukkulente rein. Ein klein wenig (wirklich nur ein klein bisschen) angießen – fertig!

Ich hab noch kleine Fähnchen aus Schaschlikstäben und Masking Tape gebastelt. Schön, oder?

SukkulentenHäuschen 2

Dann: Einen schönen Muttertag… oder zu welchem Anlass auch immer ihr die Häuschen vielleicht verschenken wollt. Ist auch ein super Geburtstags Geschenk, oder was denkt ihr?  Wem würdet ihr die Häuschen schenken?

 

Unterschrift