MENÜ
herbst-diy-hagebutten-deko-ring-5

Dekorative Früchtchen – DIY Hagebutten-Ringe

rezept-spinneneer-halloween-russische-eier-gruen-wasabi-ei-gruselig-13

Halloween Food – gruselige Spinneneier

wand-deko-diy-weben-stickrahmen-herbst-sw

13. Okt ’16 Kommentare (3) Views: 574 DIY, Herbst, Holz, Stein + Beton, schnell + einfach

Stickrahmen einmal anders – DIY gewebter Wandbehang

Dass ich das Sticken für mich entdeckt habe, habt ihr ja bereits erfahren. Jetzt liegen in der Ganzen Wohnung Sticktwist, Stoff und natürlich Stickrahmen herum. Klar, da wird was tolles draus, aber warum muss es denn unbedingt ein (mehr oder weniger) klassisches Stickbild werden?

Einer der Stickrahmen hat mich angelacht und wollte unbedingt an die Wand… Als Wandbehang!

Kuschelige Wolle und natürliche Farben

Was ihr braucht:

Einen Stickrahmen

Holzperlen

unterschiedliche Garne, Wolle und Stoffreste

Und schon geht’s los:

Sicher haben viele von euch in der Grundschule oder im Kindergarten mal auf einem kleinen Webrahmen gewebt. Ja? Dann habt ihr ja schon die handwerklichen Grundlagen für dieses kleine DIY erlernt. Bevor es jedoch ans Weben geht müssen wir den Rahmen vorbereiten. Dazu schneidet ihr ganz großzügig eine ungerade anzahl an robsten Schnüren in gleich lange Stücke und spannt diese in den Stickrahmen ein.

Diese Schnüre verteilt ihr nun gleichmäßig im Rahmen. Ich habe mich dafür entschieden mein Webbild nach unten breiter werden zu lassen. Am Oberen Rand habe ich die schnüre schließlich um den äußeren Rahmen herum festgeknotet, damit später nichts rutscht. Auf dem Bild oben seht ihr meine Knoten von der Rückseite.

Jetzt greift ihr zu eurer Auswahl an Wolle, Schnüren und Stoffresten und legt los mit dem Weben. Wechselt immer wieder Farbe und Material, so dass ihr ein schönes, abwechslungsreiches Bild erhaltet. Ich habe ein paar der Perlen auch schon im Webbild einflochten. Hierzu zieht ihr die Perle einfach auf die Schnur mit der ihr webt und zieht sie dann im Webbild an die passende Stelle. Den Rest der Perlen knüpft ihr schließlich als Schmuck an die langen, nach unten hängenden Fäden die auch als Grundlage für den Webrahmen dienen. Ich habe sie nach unten als Pfeil zulaufen lassen, aber euch stehen ja unendlich viele kreative Möglichkeiten offen. Eine  Aufhängung aus den oberen Resten knoten und dann kann das gute Stück auch schon an die Wand.

kleines, schnelles DIY für den Herbst

Ich hoffe euch gefällt mein kleines, schnelles DIY für den Herbst. Ich mag vor allem die Wolle sehr. die ist so kuschlig… genau das richtige bei dem nass-kalten Herbstwetter dort draußen.

Wie dekoriert ihr denn für den Herbst? Oder seid ihr gar schon am überlegen wie ihr Weihnachtsstimmung in eure Wohnung zaubert?

Unterschrift

 

 

Tags: , , , , , , , ,

3 Responses to Stickrahmen einmal anders – DIY gewebter Wandbehang

  1. Tanja sagt:

    Liebe Franzy,
    was für eine coole Idee! Der Wandbehang ist klasse geworden! Bis jetzt habe ich nur ein paar Kürbisse als Deko stehen. Für Weinachten mache ich mir schon Gedanken.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Franzy sagt:

      Liebe Tanja,

      freut mich sehr, dass dir mein kleines Werk gefällt.

      dieses Jahr fällt der Herbst ansonsten bei mir aber auch aus. ich bin eher schon in Weihnachtsstimmung :D

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. Daniela sagt:

    YAY, was für eine tolle Idee!
    Muss ich mal ausprobieren!
    GLG Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *