MENÜ
14 SW

Türchen Nr. 14 – DIY Milchtütenhäuser

18 SW

Türchen Nr. 18 – DIY Handwärmer mit Schneeflocken-Stickerei

17 SW

17. Dez ’15 Kommentare (8) Views: 1229 DIY, Essen + Trinken

Türchen Nr. 17 – Wachteln im Schinkenkleid

Hallo zusammen,

heute darf ich Euch die Adventszeit mit einem Rezept versüßen! Vielen Dank Dir liebe Franzy für die Einladung zu Deinem Blogadventskalender! Ich freue mich sehr, dass wir uns über die Bloggerei (leider erst virtuell, aber das andere kommt sicher noch) kennengelernt haben und ich hier dabei sein darf!

Nun möchte ich mich natürlich auch noch Euch LeserInnen vorstellen: Mein Name ist Kathrin, ich habe Architektur auf Diplom studiert und bin freiberufliche Interior-Planerin – auf meinem Blog innenleben design schreibe ich über Raumgestaltung, Architektur und Design.

Natürlich musste deshalb für den Adventskalender etwas architektonisches her und so habe ich kurzerhand beim Detail-Verlag angefragt, ob ich ein Rezept aus deren Buch „What Architects cook up – Architekten kochen“ veröffentlichen darf. Die Details zum Buch gibts auf meinem Blog und hier spanne ich Euch nun nicht länger auf die Folter – here comes the recipe:

ganzer teller mit schrift

Wachtel im Schinkenkleid

Zutaten:

4 Wachteln
1/2 Apfel
150 gr. Geflügelleberpastete
1 Ei
1 EL Paniermehl
1 TL grob gemahlener Pfeffer
Salz
4 Scheiben roher Schinken
4 kleine Zweige Rosmarin
200 gr. Sauerkirschen
250 ml Weißwein
3 EL Zucker
1 Zimtstange
1 TL Stärke

hühnchen mit schinken und rosmarin

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad). Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Geflügelleberpastete, Ei, Paniermehl, Pfeffer und Apfelwürfel vermischen. Die Füllung salzen und in die Wachteln füllen. Je eine Scheibe Schinken und einen Rosmarinzweig (besser unter den Schinken, sonst verbrennt er) auf die Brust der Wachteln legen und mit Bratenschnur festbinden. Die Wachteln ca. 25 Minuten im Ofen garen.

2. In der Zwischenzeit die Sauerkirschen waschen, in einem Sieb abtropfen und entsteinen. Kirschen mit Weißwein, Zucker und Zimtstange 5 Minuten einkochen. Die Stärke mit 2 EL Weißwein oder Wasser verrühren. Die Kirschen vom Herd nehmen, die Stärke unterrühren. Zurück auf den Herd stellen und noch einmal 5 Minuten kochen, leicht salzen.

3. Wachteln aus dem Ofen nehmen, Bratenschnur entfernen. Die Wachteln mit der Sauce anrichten. Dazu passt frisches Baguette. (oder Polenta)

fleisch von nah

Tipp:
Noch luxuriöser wird das Gericht, wenn die Vögel vor dem Füllen entbeint werden. Der Profi bezeichnet diese Fingerübung für angehende Meisterköche als „hohl auslösen“: dafür die Haut der Wachtel am Rücken einritzen und mit einem kleinen scharfen Ausbeinmesser das Fleisch vorsichtig entlang des Brustkorbs von den Knochen lösen. Bald müssen Schulter und Hüftgelenk durchschnitten werden, denn die Flügel- und Keulenknochen bleiben in der Wachtel. Die nächste Hürde ist das Brustbein. Hier liegt kein Fleisch zwischen Haut und Knochen, man muss an dieser Stelle besonders vorsichtig vorgehen, um die Haut nicht zu verletzen. Den ausgelösten Vogel füllen, in seine ursprüngliche Form bringen und mit zwei Zahnstochern verschließen.

Nun wünsche ich viel Spaß beim Nachkochen, ich habe leider keine Wachteln bekommen und deshalb Hühnchenschenkel genommen, aber psst! ;) Vielleicht habt Ihr ja noch nichts für Weihnachten geplant und das Rezept kommt Euch gerade recht! ;)

Liebe Grüße und eine gesegnete Weihnachtszeit!

Kathrin Signatur frei

Adventskalender, Blog, Blogger, Kooperation, Türchen, Überraschung, Give away, 2015

Tags: , , , , , , , , ,

8 Responses to Türchen Nr. 17 – Wachteln im Schinkenkleid

  1. Kathrin sagt:

    Liebe Franzy,

    vielen Dank für die Einladung! Ich freue mich, dass ich dabei sein darf und wünsche Dir eine schöne restliche Adventszeit, liebe Grüße aus der ruhigen Uni-Bib (ich muss noch bisschen was arbeiten bevor ich ein paar ruhige Weihnachtstage verbringe ;)

    Kathrin

    • Franzy sagt:

      HEy Kathrin,
      Ja, vor Weihnachten geht’s noch mal rund.. ist bei mir gerade ganz genauso…
      ein bisschen arg stressig… und bis ins neue Jahr geht’s wohl so weiter.. aber irgendwann kommen sicher ach wieder ruhige Zeiten…
      Ich freu mich total,dass du beim Adventskalender dabei bist und hoffe, dass du auch nächstes Jahr wieder mitmachst.. denn der Kalender wird sicher Tradition :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. oh! Jetzt sitz ich da um 20 Uhr und mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen…..

    tztz… so lecker !

    Ganz liebe Grüße an Dich
    Petra

  3. Nica sagt:

    Das hört sich aber sehr lecker an. Ich hab bisher noch nie Wachteln gekocht. Dein Rezept wäre doch was um das mal aus zu probieren :-)
    Herzlichst Nica

  4. Mhhh yummi, das sieht richtig lecker aus! Sowas kochen also Architekten ;-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    • Franzy sagt:

      Hey Dörthe,

      Ich glaub dieses Kochbuch brauch ich auch XD
      Meine Kochkünste sind wohl einfach nicht stylish genug…

      Lieben Gruß

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *