Spätestens seit meinem Schlafzimmer-Post  ist es kein Geheimnis mehr: Ich liebe Kissen! Mit der großen Kissenliebe bin ich auf jeden Fall nicht alleine, denn nach meinem Outing hat sich Stephanie bei mir gemeldet. Sie hat aus ihrer Liebe zu Kissen sogar ein Geschäft gemacht, bzw. sie ist gerade dabei, hat sich in die Selbstständigkeit gestürzt. Aurata Design ist die neue Adresse für Sofakissen (zumindest wenn es nach mir und Stephanie geht ;) ). Ich hab‘ mich total gefreut von Stephanie zu hören und mich durch ihre Seite zu klicken. Ich wollte sie unbedingt besser kennen lernen also haben wir direkt einen kleinen Interviewtermin ausgemacht. Wohlgemerkt über Skype und  im Schlafanzug *lach* (wer viel von Zuhause aus arbeitet kennt das vielleicht: Viel Arbeit, wenig Zeit. Stephanies Tipp: Mate Tee! Denn wer Nachts Arbeitet der verpasst tagsüber nichts ;)) Wir hatten sehr viel Spaß und ihr dürft natürlich auch Teil daran haben und die liebe Stephanie ebenfalls kennen lernen:

Aurata Design Kissen Dekokissen Stephanie 1

Ich hatte mir einige Fragen notiert. Die Antworten wollte ich aus Stephanie herauskitzeln. Das war gar nicht notwendig. Ich hatte noch gar keine Frage gestellt, lediglich gesagt: „Erzähl doch mal ein bisschen was von dir.“ Da sprudelte es schon aus Stephanie heraus:

Schon nach dem Abitur orientierte sich Stephanie in den kaufmännischen Bereich. Eine Ausbildung zur Immobilienmaklerin führte schließlich zur Selbstständigkeit. „Zu Immobilien gehört ja auch Interior“ und da liegt wohl auch ein Grundstein für Aurata Design.

„Mit 25 /26 bekam ich dann meine erste „Midlife Crisis“ – Ja, ehrlich“ worüber wir nach diesem Satz sehr lachten führte allerdings zum zweiten Stein für die Selbstständigkeit im Kissen-Business: das Studium der Kunstgeschichte. Toll, oder? Wenn ich nicht Innenarchitektur studiert hätte, dann wäre das wohl meine Wahl gewesen. *seufz* Stephanie hat ihren Traum verwirklicht und ist auf dem besten Weg ihr Studium mit dem Master abzuschließen. Ich habe ihre während unseres Gespräches zugesagt ihre Arbeit zu lesen. Ich bin schon richtig gespannt :) Ihren Bachelor hat Stephanie in 4 Semestern abgeschlossen. Der reine Wahnsinn! Wie viel Ehrgeiz und Entschlossenheit dazu notwendig waren… Keine Frage: Stephanie wird ihren Kissen-Traum auch erfüllen. Sie ist eine Frau, die weiß was sie will. Wirklich toll.

Ja, aber wie kam es denn dann zur Idee der tollen Sofakissen? „Ich habe viel gesehen: Flohmärkte und Antikmärkte in ganz Europa, der ganzen Welt, vor allem Brüssel hat mir sehr gefallen“ Und was es dort alles zu kaufen gibt… die tollsten Dinge. In Indien schließlich verliebte Stephanie sich in Stoffe. Sie begann die Schönsten zu sammeln. „Ich erinnere mich noch genau an die Düfte und die Blütenblätter, die zu kleinen Bergen am Straßenrand aufgetürmt wurden. Alles schien in Bewegung zu sein. So viele Menschen, diese Farben, diese Lebensfreude. In einem Laden mit tausenden Stoffballen in unendlich vielen Farben, fand ich meinen Traumstoff, der mich immer, wenn ich ihn ansehe an diesen wunderbaren Fleck der Erde zurück denken lässt.“

Ein „mega langweiliges Praktikum“ bei einem Aktionshaus in Köln war schließlich ausschlaggebend: „Ich hatte so wenig zu tun, habe mich richtig gelangweilt. Da entdeckte ich die Welt des Onlineshopings. Als ich diverse Kleider und Accessoires erstanden hatte wandte ich mich meiner Wohnung zu und gestaltete diese um. Allerdings fehlten die Kissen.“ Stephanie fand keine Onlineshop für schöne Dekokissen die ihren Ansprüchen genügten. Sie fand einen Laden in Köln der Kissen speziell anfertigte „Das war natürlich sau teuer.“ Also musste sie sich selbst um die Kissen kümmern.

[gss ids=“1772,1771,1770,1765,1768,1764,1767″ name=“1″ options=“timeout=3000″]

„Ein Bekannter hatte so einen Shop in dem er T-shirts designte und auch bedruckt. Die Produktion der Shirts war im Ausland: Istanbul.“ Er nahm Stephanie mit in die Türkei und sie war sofort fasziniert von der Arbeit die dort geleistet wurde. Tolle Handarbeit, schöne Stoffe. Die Idee zum Kissen-Online-Shop kam in Stephanie auf. „Das musst du machen!“ wurde sie von ihrem Freund ermutigt und so begann die Namensfindung.

„Ich habe von einem Goldfisch geträumt.“ Und da Stephanie kurz vor ihrer Lateinprüfung (im Studium) stand übersetzte sie Goldfisch ins Lateinische und fand das Wort sehr passend: Aurata – der Goldfisch. Ein Name war gefunden.

Gut, wenn man Freunde hat. Einer dieser hatte grafisch wirklich etwas drauf und entwarf das Aurata Logo. Es war perfekt und Stephanie meldete es vor 1,5 Jahren markenrechtlich an. Es gab kein Zurück mehr. Aurata Design war geboren.

„Ich hatte keinen Businessplan, keine Ahnung von was auf mich zukommt“ Was Stephanie hatte war Mut und eine Vision.

Mit Hilfe einer Bekannten die Modedesign studiert hatte und hübsche Kleinigkeiten für Kinder vertreibt entstanden die ersten Musterkissen. Die Stoffe kommen aus Istanbul, produziert wird in Bulgarien. Also sind Stephanies Kissen EU-Ware. Plötzlich ging alles ganz schnell.

[gss ids=“1766,1773,1769,1774″ name=“2″ options=“timeout=3000″]

„Die Kissen waren schon da- der Onlineshop musste her“ Und er ist toll geworden. Wenn ihr aufmerksam seid bemerkt ihr sicher die vielen Kleinigkeiten: Links unten ist zum Beispiel das Türkische Auge – schützt vor dem bösen Blick. Stephanie hat ihre Seite mit sehr viel Liebe gestaltet.

„Aber es gibt in jeder frischen Selbstständigkeit Dinge an die man einfach nicht denkt. Ich habe zum Beispiel ganz tolle Verpackungen für meine Kissen designen lassen und in China bestellt. Aber ich hatte weder die Einfuhrsteuer noch den Zoll bedacht.“ Das hat mich auf jeden Fall beruhigt. Nobody’s perfect :D

Nichts desto trotz ist Stephanie stolz auf sich und das was sie geschafft hat. Zurecht! Ihre Kissen sind toll. Sie entscheidet selbst welche Stoffe verwendet werden, wie sie am besten zusammenpassen etc. Was Stephanie für die Zukunft plant? „Ich hab‘ noch viele Ideen. Einige sind ja schon umgesetzt. Aurata Baby zum Beispiel oder auch Aurata Dog. Stephanies Hund durfte ich auch direkt kennen lernen. Coco ist wirklich niedlich. Meine Katze fand die Begegnung, wenn auch nur über Skype allerdings weniger erfreulich. Vielleicht wird es ja auch bald Katzenkissen von Stephanie geben? Meine Miez jedenfalls steht auf Kissen ;). Ein weiteres Projekt liegt Stephanie ebenfalls sehr am Herzen „Ich will in Zukunft auch Kunst anbieten. Hier in Köln gibt es viele junge und begabte Künstler.“ Dabei ist ihr wichtig, dass Kunden nicht einfach nur ein schönes Bild kaufen. Als Kunsthistorikerin spielt die Person und die Geschichte hinter den Bildern eine große Rolle für Stephanie „Diesen Hintergrund kauft der Kunde natürlich mit und ich will das ermöglichen.“ Ich denke wir dürfen gespannt sein auf diese Kunstwerke in limitierter Edition. Ich freu‘ mich drauf!

Gewinne

So, jetzt habt ihr viel über Stephanie und ihre Dekokissen gelesen und jetzt habt ihr die einmalige Chance eines der Dekowunder zu gewinnen. Stephanie schenkt dir mit etwas Glück das Dekokissen deiner Wahl. Juhu! So funktionierts:

Such dir das Kissenmodel deiner Wahl auf Stephanies Seite Aurata Design aus.

Für das erste Los: Schreibe einen Kommentar unter diesen Beitrag. Vergiss nicht zu erwähnen welches Kissen du gerne hättest und hinterlasse eine Mailadresse.

Für das zweite und dritte Los (Ja, das zählt doppelt!): Besuche Stephanies Facebookseite, schenke ihr ein Like und poste eine Collage von deinem Sofa mit Dekokissen von Aurata Design.

Stephanie ist vor allem auf die Collagen sehr gespannt – und ich natürlich auch.

Alle Kommentare und Collagen die bis zum 31. Mai um 23:59 eingegangen sind werden berücksichtigt. Ihr habt also einen Monat Zeit eine tolle Collage zu erstellen.

Teilnehmen darf jeder Leser über 18 Jahren, darunter nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Gewähr, keine Barauszahlung des Gewinnes. Keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg.

 

Ich wünsch‘ euch allen ganz viel Glück! Ein bisschen neidisch auf den oder die GewinnerIn bin ich ja schon :D

 

Unterschrift

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Aurata Design (Sponsored Post)

 

[dropcap]I[/dropcap]hr habt alle lange darauf gewartet und endlich ist es so weit: Wir haben eine Gewinnerin!

Stephanie hat persönlich in die Lostrommel gegriffen und die neue Besitzerin eines Ihrer Kissen ausgelost. Trommelwirbel bitte!…..

Die Gewinnerin ist…

Sarah

mit diesem Kommentar:

[quote]Ein super Bericht. Sehr gut gemacht. Es ist nicht so einfach, sich zu entscheiden, denn mir gefallen so viele Kissen. Ich muss mir auf jeden Fall das ein oder andere bestellen.Mein absoluter Favorit ist: Black Label f. Danke und ich hoffe… ;-)Liebe Grüße Sarah[/quote]

Herzlichen Glückwunsch, liebe Sarah. Du hast schon eine Mail von mir erhalten und Stephanie freut sich schon darauf dir das Kissen zukommen zu lassen.

Alle anderen, seid bitte nicht traurig. Das nächste Give-Away läuft ja schon: Es gibt einen tollen Gutschein von der Pixum artbox44. Schaut doch mal vorbei *klick*

Gewinne