MENÜ
10 SW

Türchen Nr. 10 – DIY Kühlschrankmagnete mit Sukkulenten

12. Titel

Türchen Nr. 12 – weihnachtliche Texturen

11 SW

11. Dez ’15 Kommentare (4) Views: 1325 DIY, Essen + Trinken, Winter, Weihnachten + Advent

Türchen Nr. 11 – Weihnachtskekse

Jill schreibt für gewöhnlich auf ihrem Blog the simple life. Heute füllt sie das Türchen Nummer 11 mit ihren leckeren Plätzchen.

Hallo Ihr Lieben,

die Weihnachtszeit ist bei mir jedes Jahr mit wahnsinnig viel Stress verbunden und ich bin mir sicher bei Euch auch. Geschenke kaufen, den Haushalt in Schuss bringen, den Adventskalender bestücken, Plätzchen backen – und dann sind da noch die lieben Nachbarn, die einem das Jahr über die Pakete angenommen haben, die während man im Urlaub war die Blumen gegossen haben und die, denen man einfach so seinen Dank aussprechen will. Wann geht das schon besser, als in der Weihnachtszeit?! Verbunden mit dem Plätzchen backen kann man ganz schnell zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!*

Weihnachtskekse thesimplelifeblog 1

Für meine Lieben gibt es in diesem Jahr Schneebälle und Schwarz-Weiß-Gebäck.

Rezept für die Schneebälle (ca. 35 Stück):

120g Mehl
100g gemahlene Mandeln
100g Butter
3 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker

Alle Zutaten vermischen und gut durchkneten. Die Masse dann zu kleinen walnussgroßen Kügelchen formen.

Bei 180°C Umluft 10 – 12 Minuten backen. Danach direkt in einer Mischung aus Puderzucker und Vanillinzucker wälzen.

Weihnachtskekse thesimplelifeblog 2

Verpackt habe ich die Kekse in Zellofan Tüten. Für die Deko habe ich einfach eine Tortenspitze zurecht geschnitten und mit dem hübschen Klebeband von Xenos beklebt.

Rezept für das Schwarz-Weiß-Gebäck:

Teig:

250g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
150g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
½ Röhrchen Rum-Aroma
1 Ei (Größe M)
125g weiche Butter oder Margarine

Außerdem:
15g Kakao
15g Zucker
1EL Milch

Zum Bestreichen:
1 Eiweiß (Größe M)

Die Teigzutaten vermischen und zu einem Teig verkneten.
Den Teig halbieren und zu einer Hälfte mit Kakao, Zucker und Milch dunkel färben.
Beide Teige etwa eine halbe Stunde kalt stellen.

Schneckenmuster:

Den hellen und dunklen Teig jeweils zu einem Rechteck ausrollen, ein Rechteck dünn mit Eiweiß bestreichen, das zweite darauf legen und ebenfalls bestreichen. Von der längeren Seite aus fest aufrollen.

Schachbrettmuster:

Man benötigt 4 je 1 cm breite Teigstreifen von dem dunklen Teig und hellen Teig.
Die Streifen mit Eiweiß bestreichen und im Schachbrettmuster zusammensetzen. Dann ein Rechteck ausrollen und die entstandenen Blöcke in die Teigschichten einwickeln.

Die jeweils entstandenen „Würste“ kurz kaltstellen und in 5mm breite Scheiben schneiden.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 10 – 12 Minuten backen.

Weihnachtskekse thesimplelifeblog 3

Diese Kekse fallen so schön auf, da lenkt eine verschnörkelte Verpackung nur ab. Daher habe ich hier einfach nur ein wenig Geschenkband zur Zierde genommen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Basteln,

Jill von www.thesimplelifeblog.de

 

*Bei diesem Post sind natürlich keine Tiere zu Schaden gekommen.

 

Adventskalender, Blog, Blogger, Kooperation, Türchen, Überraschung, Give away, 2015

Tags: , , , , , , , , ,

4 Responses to Türchen Nr. 11 – Weihnachtskekse

  1. Nica sagt:

    Oh die sehen lecker aus liebe Jill. Und ja ich sollte meine Nachbarn auch mal beschenken, aber dazu sind grad zu wenig Kekse da. :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    • Franzy sagt:

      HEy Nica,

      eigentlich wirklich toll…
      ich sollte nächstes Jahr gleich auf dem Plan haben mehr Kekse zu backen um sie dann an die Nachbarn zu verteilen.. das ist auch gleich eine gute Gelegenheit sich frohe Weihnachten zu wünschen… wir sehen uns ja sonst nicht wirklich :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. maze sagt:

    Schwarz-Weiß-Gebäck fand ich schon als Kind richtig toll :)
    Und mit Tortenspitze hab ich auch schon oft Geschenke dekoriert!
    Lecker, lecker!

    • Franzy sagt:

      Ja, ich fand das als Kind auch toll… allerdings muss ich sagen: wenn ich das heut ebacke sieht es nie s toll aus wie damals.. ich bin da echt irgendwie zu grobmotorisch veranlagt XD

      Viele liebe Grüße

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *