MENÜ
grau

Mein persönliches Jahreshighlight – die 28. Coburger Designtage

sw Lempicka

Kunst, Kunst, Künstler – Tamara de Lempicka

MG_8442-820x510

9. Jun ’16 keine Kommentare Views: 535 Design + Art, Geschichten aus dem Leben, Portfolio

Aus meinem Portfolio – Designtage Biergarten 2008

Es wird mal wieder Zeit euch ein bisschen was aus meinem Portfolio zu zeigen. Und weil es ja vergangenen Woche wieder soweit war und der Campus Design der Hochschule Coburg die Türen zu den Designcampus Open öffnete, sowie die Designtage am Güterbahnhofgelände stattgefunden haben (Ich war dort – hier geht’s zum entsprechenden Beitrag *klick* ), zeige ich euch heute eines meiner früheren Designtageprojekte: Der Biergarten 2008.

Der Designtage Biergarten war eines meiner größten Projekte während meiner Studienzeit in Coburg. Als die DesigncampusOpen noch die Designtage waren, stand das Sommersemester der Innenarchitekturstudenten immer im Zeichen dieser. Die Projekte waren der Wahnsinn! Das gesamte Gelände rund um das Hofbrauhaus wurde im Vorfeld verändert und neu gestaltet, die tollsten Installationen waren zu den Designtagen zu bewundern. Ein großer Spielplatz für uns Studierenden. Natürlich kosteten diese Projekte viel Zeit, was sicher einer der Gründe ist, weshalb es die Designtage in dieser Form nicht mehr gibt.

Der Designtagebiergarten war zu dieser Zeit immer der Dreh und Angelpunkt der Designtage. Hier saßen die Besucher immer bis spät in die Nacht, aßen und tranken. Er war der Treffpunkt auf dem Campus, der vielen Menschen Platz zum Trinken, Essen , ausruhen und gemütlich Plaudern bieten sollte. Ein gutes Stück Arbeit für unsere relativ kleine Truppe.

Der Entwurf kam aus den oberen Semestern. Ich als Frischling im zweiten Semester feierte meine Designtagepremiere mit diesem Mega-Projekt. Wir experimentierten zunächst mit unterschiedlichen Materialien. Welche Stangen sind geeignet für unser Projekt und werden auch bei Wind und Wetter stabil stehen? Welches Material können wir Verwenden um diese zu verbinden und das Spiel von Licht und Schatten zu kreieren? Wie bekommen wir Licht in unseren Biergarten? Worauf sollen die Besucher sitzen?

Das Ergebnis sehr ihr auf den Bilder. Wir bauten alle Bänke selbst in der Schreinerei, Stellten die Schweren Stangen auf, Bauten die Unterkonstruktion hierfür. die Tischplatten waren enorm groß, die Betonelemente wahnsinnig schwer. In jedes einzelne der langen Rohre mussten Kabel gezogen werden. Die Installation übernahmen wir selbst. Die Schirme mit den Leuchten mussten montiert werden. wir nähten weiße Sitzsäcke aus Abdeckplanen, meine Arbeitsklamotten waren Orange… so orange wie die Maus aus der gleichnamigen Sendung. Hier kommt die Maus!

Beim Biergartenbau wurde mir das erste mal bewusst, wie viel Arbeit und Zeit mit dieses Studium abverlangen würde. Wir arbeiteten Wochenlang ohne Pausen. Keine Zeit zum Einkaufen, keine Zeit zum Klamottenwaschen, nur wenig Schlaf. Als der Biergarten endlich stand war es kurz vor der Eröffnung. wir waren so müde! Die Designtage selbst habe ich gar nicht wirklich miterlebt. Ich wollte einfach nur schlafen…

Was für ein Erlebnis!

Unterschrift

 

 

 

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *