MENÜ
Stuhl Sketch Thonet Bugholz Klassiker Design Interior Innenarchitektur

Designklassiker – Thonet Nr.214

Anglepoise Lamp, Lampe Design, Klassiker, Designklassiker, George Carwardine, Briefmarke, Stamp, Großbritanien, Greatbritain, Geschichte, Idee, Entstehung, alt und neu, Erfinder, Erfindung,

Designklassiker – Anglepoise Lamp

Dessous Shop Interdor Design, Ladendesign, Innenarchitektur, Portfolio Sketch

11. Jun ’15 Kommentare (12) Views: 2395 Design + Art, Portfolio

Aus meinem Portfolio – Dessous-Shop

Jetzt ist es soweit: Ihr bekommt meine studentischen Werke zu sehen. Und weil 5 Jahre Studium doch das ein oder andere für ein Portfolio bereithalten wird daraus eine neue Serie. Den Anfang macht – wie könnte es anders sein- das erste Semester.

Im ersten Semester steht neben all den Fächern die man sich für ein Innenarchitekturstudium so vorstellt (technisch Zeichnen, Architekturgeschichte, Konstruktion…) auf jeden Fall auch Gestaltung auf dem Programm. Neben Typografie, Farbenlehre und Zeichnen auch das freie Gestalten in verschiedenen Techniken. aus diesen Stunden möchte ich euch heute eine Arbeit zeigen. Ich habe sie ausgewählt, weil mir die Idee auch nach Jahren des Studierens und Arbeitens noch sehr gut gefällt – die Ausführung wäre heute natürlich anders und mein Stil auch… aber das war ja Sinn der Übung ;) Also Wilkommen im Dessousshop- Victorian Girl.

Dessous und das viktorianische Zeitalter. Königin Victoria hätte nur den Kopf geschüttelt, aber heute gehört eines der wichtigsten Kleidungsstücke dieser Zeit mehr denn je in die Unterwäschebateilung: das Korsett. Also habe ich dieses Kleidungsstück als Grundidee aufgenommen und in meinen kleinen Dessousladen viktorianische Elemente eingesetzt: Fliesenboden in schwarz-weiß mit Einlegern, florale Seidentapete, Lüster und einen weißen Gartenpavillon zum Tee trinken und quatschen. Denn: wer geht nicht am liebsten mit der besten Freundin shoppen? Gerade teure Dessous sind dann ja doch oft für die Hochzeit gedacht. Da ist die Brautjungfer ja auf jeden Fall mit von der Partie und aus dem Shopping-Trip wird ein Event. Ganz besonderer Clou: von außen sind lediglich Frauen-Silhouetten im Korsett zu sehen. Die Schaufenster sind mit Tapetenmuster beklebt, nur die Silhouetten lassen einen Blick ins Innere bzw. auf die Auslage zu.

 

Ja, und mit solchen Ideen begann mein Studium. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein, was ich noch so alles fabriziert habe :) An welche Projekte oder Aufgabenstellungen aus dem ersten Semester oder generell aus eurer Schulzeit erinnert ihr euch noch? Ich komme mir ja komisch vor euch ausgerechnet solche Arbeiten zu zeigen, aber: Gehört ja mit dazu, oder?

Unterschrift

 

 

Tags: , , , , , ,

12 Responses to Aus meinem Portfolio – Dessous-Shop

  1. maze sagt:

    tolle arbeiten!! finde die körperhaltungen richtig gelungen, sehr verführerisch :)
    liebste grüße,
    maze

  2. Uiiii wie cool :) Finde das total schön, dass du uns sowas persönliches von deinem Studium zeigst!
    Tolle Zeichnungen :D
    Liebste Grüße
    Lea

  3. Hej Hanse sagt:

    Sehr cool und richtig gut gelungen, wow, im ersten Semester! Bin mal sehr auf deine „Steigerungen“ im Lauf der Studienjahre gespannt. Liebe Grüße, Ulli

  4. Nica sagt:

    Da bin ich aber sehr gespannt liebe Franzy. Die Zeichnungen sind der Hammer! In deinen Dessous- Shop würde ich mich gerne setzen und ein Tässchen Tee trinken ;-)
    Liebe Grüsse Nica

    • Franzy sagt:

      Hey Nica,
      Danke für die Blumen… schön, dass es dir gefällt. Ich würde selbst auch gerne dort shoppen gehen :)

      Viele liebe Grüße
      Franzy

  5. Duni sagt:

    WOW ❤ Ich bin grade ganz begeistert von deinen tollen Zeichnungen! genau mein Stil :) Ich will mir jetzt auch bisschen diese Zeichenrichtung angewöhnen, und die Impressionen von deinem Studio find ich auch wirklich spitze :) Weiter so!

    Liebst,
    Duni ❤

    • Franzy sagt:

      Hey Duni,
      schön, dass sie dir gefallen.. mitterweile hat sich mein Stil natürlich auch verändert.. schau dir doch einfach mal den Artikel über die Urlaubsskizzen an … das ist es, was mir momentan Spaß macht :)

      Viele liebe Grüße
      und ich freu mich schon drauf deine Zeichenwerke zu sehen…

      Franzy

  6. Oh, das verspricht aber eine spannende Serie zu werden! Toll, dass Du überhaupt noch Arbeiten aus dem ersten Semester hast, die gibts bei mir, glaube ich, gar nicht mehr. Ich weiß noch, dass wir ewig viel Freihandschreiben mussten in Gestaltung 1. Semster. Ansonsten hab ich in Entwerfen ein Haus entworfen, dass mir heute sicherlich die Schamesröte ins Gesicht treiben würde :-)
    LG, Mecki

    • Franzy sagt:

      Hey Mecki,
      gut zu hören, dass dich deine alten Arbeiten auch ein wenig beschämen. Ich bin ja jemand der irgendwie alles aufheben muss, deshalb hab ich das alte Zeug wohl noch. Außerdem mussten wir immer brav am Ende jedes Semesters eine komplette Semesterdoku anlegen… da geht nix verloren :)
      Ich hab hier auf jeden Fall auch ein Projekt rausgesucht das mir heute noch gefällt.. glaube mir: da gibt’s Sachen die ich lieber nicht mehr zeigen mag XD
      Aber ich bin mutig und dein Kommentar sowie die der anderen signalisieren ja, dass das auch gut so ist :)

      Vielen lieben Dank!

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *