MENÜ
Häuschen Haus Sukulente DIY Ton Basteln Inspiration Interior

Blumen zum Muttertag – DIY Sukkulenten-Häuschen

Printable To Do Liste, Einkaufszettel Lettering handlettering, Typografie Typographie

Was man nicht im Kopf hat… hat man auf...

Hugo, Holler , Holunderblte, Hollerblütensirup, Holunderblütensirup, siruo, rezept, lecker, frisch, Sommer

18. Jun ’15 Kommentare (26) Views: 3158 DIY, Essen + Trinken, Frühling + Ostern

Aus dem Garten – Hugo mit hausgemachtem Holunderblütensirup

Wie einige unter euch vielleicht schon wissen: Wir haben jetzt einen grooooooooßen Garten. Und dort wächst neben tollen Rosen und viel Unkraut auch Holunder. Juhu! Das hat mich besonders gefreut, so musste ich in diesem Jahr nicht auf Entdeckungstour in der neuen Heimat gehen um einen schönen Strauch zu finden, sondern konnte gleich im eigenen Garten ernten. Super! Früher geschah das immer bei einem ausgedehnten Spaziergang mit meiner Mama und im Anschluss wurde aus den weißen Blüten der leckere Sirup. Quasi Tradition bei uns.

In diesem Jahr hab ich also meinen Sirup mal alleine gemacht, ohne Mama. Allerdings durfte ihr Rezept dabei nicht fehlen und das teile ich heute natürlich mit euch.

Holunderblütensirup wie Mama ihn macht

Ihr braucht:

ca. 30 Hollunderblütendolden

70 Gramm Zitronensäure (Ja, ich hab mich auch gewundert.. wie, die gibt’s im Päckchen? Frisch geht natürlich genauso)

3 Kilo Rohrzucker (ich nehme weißen… und oft auch weniger Zucker)

3 Liter Wasser

große Schüssel (wenn der Deckel vom Topf drauf passt ist das optimal)

großen Topf mit Deckel (zum Aufkochen)

Sieb oder Handtuch (zum abseien der Blühten)

Flaschen oder Gläser zum Befüllen

 

 

 

Und dann kann’s auch schon los gehen:

Mit der Schere geht’s ab in den Garten oder zu einem Holunderbusch in eurer Nähe. Eure  Blühten sollten nicht an einer viel befahrenen Straße groß geworden sein. Abgase schmecken einfach nicht. schneidet eure 30 Blühtendolden ab und transportiert sie (am besten in einem Korb) nach Hause. sind die Blütendolden recht klein dürfen es gerne mehr sein.

Dort befreit ihr sie erst einmal von welken Blüten und kleinen Tierchen. Einfach heftig ausschütteln bevor die Blüten in eine Schüssel kommen. Ich nehme auch alles was mir an Grün zu viel dran ist ab. Blätter, lange Stängel etc.

Mit Wasser auffüllen, Zitronensäure dazu, umrühren, Deckel drauf (ich nehm den vom Topf). Jetzt einfach 24 Stunden stehen lassen. Schon nach ein paar Stunden beginnt das ganze aber ganz toll zu duften.

Am nächsten Tag Deckel lüften und Duft genießen. Anschließend einen Sieb oder ein sauberes Küchentuch in den Topf hängen und euer Holunderwasser abseien. Ich benutze das Handtuch das hat den Vorteil, dass keine noch so kleine Blüte in meinem Sirup landet, außerdem kann ich die Blüten durch das Tuch noch ausdrücken um keinen Tropfen des lecker duftenden Wassers zu verschwenden.

Zucker rein und Herd an. Einmal blubbern lassen, kontrollieren ob sich der ganze Zucker aufgelöst hat und schon ist der Sirup fertig. Ich nehme meist weniger Zucker. Allerdings darf es auch nicht zu wenig sein. Da probier ich zwischendurch einfach immer mal wieder :)

Wenn der Holunderblütensirup ein wenig abgekühlt ist kann er in die gut gespühlten Falschen und Gläser abgefüllt werden. den Deckel macht ihr am besten drauf, während der Sirup noch warm ist, dann hält er bombenfest.

Der Sirup sollte wohl ein ganzes Jahr haltbar sein So genau weiß ich es aber nicht. Bei uns übersteht er kaum den Sommer :)

Was wir so aus dem Sirup machen? zum Beispiel….

Hugo aus eigenem Hause

Den gibt’s ja mittlerweile fertig abgefüllt. Frisch schmeckt aber immer besser!

Ihr braucht:

Den tollen selbstgemachten Holundersirup

Prosecco

Sprudelwasser

Eiswürfel

Minzblätter

eine Limette

ein Weißweinglas

und evtl schicke Strohhalme (meine sind von Depot)

 

<
>

 

so geht’s:

Eiswürfel ins Glas.

Die Minze muss um ihren Geschmack und ihren Duft ausströmen zu können ein bisschen gerieben werden. am besten einmal mit den Blättern innen durchs Glas fahren und dann auf die Eiswürfel legen.

Die gut gewaschene Bio Limette in Scheiben schneiden, den Saft ein wenig über Minze und Eis träufeln, die Scheibe dann ins Glas

Prosecco und Wasser drüber (je nach Belieben)

Sirup mit dazu, Strohhalm rein und in der Sonne genießen.

Prost!

 

Übrigens:

Bei uns in Franken heißt das zeug gar nicht Holundersirup.. das hab ich nur geschrieben damit ihr auch alle wisst wovon ich rede ;) Wir nennen ihn Hollersirup. (Kann man auch mit dem zweiten und dritten Hugo noch gut aussprechen).

Die alten Germanen glaubten, die Göttin Holda (man kennt sie auch unter dem Namen Frau Holle aus dem gleichnamigen Märchen) wohne im Geäst des Holunders. Deshalb wurden auch Opfergaben neben ihm angelegt und deshalb sagen wir wohl auch noch Holler zu dem blühenden Busch.

Holunder hilft bei Halsschmerzen, Rheuma und manch anderem Leiden; sogar zur Krebsvorbeugung soll er gut sein. Kein Wunder, dass schon seit ewigen Zeiten Holunder zum Schutz vor bösen Geistern vor Bauernhäuser gepflanzt wurde. Er ist der Zauberbaum, Lebensbaum, Zuhause der Ahnen, ein Tor in die Anderswelt. In ihm wohnen die guten Hausgeister die Haus und Hof beschützen. Noch viel mehr Aberglaube und Bräuche ranken sich um den Holunder.

Und damit ihr mich jetzt für vollends nerdig und abgedreht haltet: der Elderstab aus Harry Potter ist auch aus Holunder! (sagt schon der Name… Elder, Eldar Eller ist auch Holunder.. Meine Oma hat immer gesagt: „Wir gehen naus die Eller“)

Was verbindet ihr mit dem vielseitigen Busch? Habt ihr vielleicht auch einen vor dem Haus stehen? und was macht ihr aus den Blüten? Ich verschenke den Sirup auch gerne… Hausgemachtes ist ja immer gerne gesehen und Mama bekommt natürlich auch ein Fläschchen :)

Der Hugo kommt jetzt auf jeden Fall direkt noch zur Grill-Linkparty der Lieben Dörthe von ars textura :)

 

 

Unterschrift

 

Tags: , , , , , , , , ,

26 Responses to Aus dem Garten – Hugo mit hausgemachtem Holunderblütensirup

  1. Liebe Franzy,
    das sieht wirklich köstlich aus! Und wenn jetzt mal wieder ein schöner, warmer Sommerabend kommt, werde ich garantiert auch einen spritzigen Hugo in der Hand halten und mich freuen. Lieben Dank für das Rezept, das probiere ich aus! Leider bin ich nicht mit eigenen Holunder gesegnet, da werde ich wohl mal auf die Suche gehen müssen… Viele liebe Grüße zu Dir! Tanja

    • Franzy sagt:

      Hey Tanja,

      dann amch dich mal schnella uf die Socken, denn hier beginnt der Holunder schon langsam wieder zu verblühen. Wirklich schade..

      Ganz viele liebe grüße

      Franzy

  2. Mmmmh, lecker, Hugo und Holundersirup mag ich beides total gerne. Und obwohl ich ja so ein echtes Eichhörnchen bin, hab ich noch nie selbst Holundersirup gemacht – aber wer weiß, villeicht ja jetzt mal nach deiner Anleitung! Ein großer Garten ist toll (unserer ist ja nur ganz winzig, dafür gibts drumherum in freier Wildbahn aber immer mal wieder was zu ernten :-).
    Lg, Mecki

    • Franzy sagt:

      Liebe Mecki,
      Würde mich freuen, wenn du dieses Jahr auch mal eigenen Sirup machst. beeil dich aber: der Holunder verblüht langsam schon wieder :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  3. Ars textura sagt:

    Mhhhh Hugo im Sommer ist immer ein Träumchen! Und selbst gemachter ist noch viel viel besser! Yummi! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    • Franzy sagt:

      Hey Dörthe,

      wenn du magst komm doch mal vorbei und wir trinken ein Gläschen ;)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  4. Linda sagt:

    Hallo Franzy,
    nachdem ich deinen köstlichen Hollersirup probieren
    durfe, möchte ich auch welchen machen.
    Holunderstrauch und Rezept ist vorhanden. Ich denke, am Samstag werde ich mich mal drüber machen.

    Liebe Grüße
    Linda

    • Franzy sagt:

      Hey Linda,
      freut mich, dass er dir geschmeckt hat. Beeilen dich auf jeden Fall mit dem Pflücken, hier regnet es nämlich schon Blüten. ..
      komm doch mal wieder auf ein Gläschen vorbei :)

      Viele liebe Grüße
      Franzy

  5. RAUMiDEEN sagt:

    Holunderblütensirup aus der eigenen Ernte, gibt es etwas besseres? Jetzt muss nur noch die Sonne scheinen, dann setzte ich mich mit Deinem Hugo in meinen Garten.
    Liebe Grüße
    Cora

    • Franzy sagt:

      Hmhm ja, die Sonne hat sich ja leider gerade verkrochen, aber die kommt wieder und dann gibt’s Hugo auf der Terrasse :)

      Viele liebe Grüße
      Franzy

  6. Isabell sagt:

    Hallo Franzy,
    danke für das Rezept!Wenn ich unterwegs bin sehe ich ganz viele Holunderblüten und hoffe, dass ich demnächst mal Zeit habe sie zu sammeln und zu Sirup zu verarbeiten.

    Liebe Grüße, Isabell

  7. Liebe Franzi,
    JUHU da kommt ja schon das Rezept zum selbstgemachten Holundersirup ;)) Kann ich gleich mal anwenden und meinen Sommerdrink ein bisschen aufwerten :D
    Liebste Grüße
    Lea

    • Franzy sagt:

      Hey Lea,

      bin gspannt, wie dein Sommerdrink mit selbstgemachtem Holersirup scheckt :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  8. Nica sagt:

    oh lecker so ein selbst gemachter Hugo mit eigenem Hollundersirup! Bei uns hier wachsen auch so manche Bäume ums Haus rum. Ich mach meistens daraus auch Sirup :-) Dieses Jahr jedoch kam ich nicht dazu. Deiner sieht lecker aus. Jetzt muss nur noch die Sonne wieder scheinen :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    • Franzy sagt:

      Hey Nica,
      ist schon toll, wenn man die Büsche gleich vorm Haus hat, ja.
      Und seit ich weiß, dass sie auch böses fernhalten sollen freu ich mich sogar noch mehr darüber :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  9. Liebe Franzy,
    manchmal wundere ich mich über mich selbst! Wie doof ich mich manchmal anstelle! Immerhin hab ich jetzt durch G**geln endlich Deinen Blog aufgespürt und bin nun in der Lage ihm zu folgen! Yeah! Und auf Insta hab ich Dich auch gefunden. Wird doch! ;-)
    Echt, ich find mich … naja.
    Alles Liebe
    Anna
    PS: Ab 3.8.-11.8. bin ich mit meinen Männern in Bamberg. Wollen wir nen Franken-Treff versuchen? Würde mich sehr freuen.

    • Franzy sagt:

      He Anna, schön, dass du mich gefunden hast :)
      War das wirklich so schwer? dann muss ich das mal ein wenig optimierenund meinen Lesern erleichtern ;)

      Wir können gerne ein Frankentreffen machen und einen Kaffee (oder tee) in Bamberg trinken gehen.. Dörthe von Ars Textura ist sicher auch mit von der Partie… mal sehen wie wir uns da am besten absprechen….
      *auf die To-Do -Liste setz*
      Ich freu mich voll!

      Viele liebe Grüße!

      Franzy

  10. Duni sagt:

    Mei – meine liebste Franzy ❤ Ich hab es total verplant dir über bloglovin zu folgen – kein Wunder das ich nie richtig uptodate war! Schande über mein Haupt – ich hab es nachgeholt! Und dann postest du auch noch mein absolutes Must-Have Sommer Getränk! Erst neulich hatten wir ne Hugo-Mädchen-Runde und am Ende hab ich dann zu Serien-Titel-Musik abgedanced *hust* Immer wieder ein Genuss! :D

    Und ich musste so herzlich über deinen Kommentar lachen !!! Ich hatte ja schon genau solche Fragen von meinem Lieblingsmann befürchtet als ich mir den 10€ Papiersack ins Haus geholt habe – aber ihm ist es zum Glück noch nicht aufgefallen das dort ein Papiersack steht, wo Papiersack draufsteht :D :D :D

    Fühl dich gedrückt du Süße
    deine Duni ❤

    • Franzy sagt:

      Liebe liebe Duni ,
      kein Problem, ich lauf ja nicht weg ;) Schade, dass du doch recht weit weg bist, sonst hätten wir mal n Hugo trinken können… wenn ich mal wieder in München bin können wir das ja vielleicht nachholen ;)

      Viele liebe Grüße (und psssst.. die Männer müssen wirklich nich immer wissen was das grade gekostet hat was man da so unter den Tisch stellt *hust*)

      Franzy

  11. Dieses Jahr habe ich es nicht geschafft welchen zu machen +
    bei Deinen Bildern bereue ich es gerade doppelt.
    So lecker!

    Liebe Grüße :) M.

    • Franzy sagt:

      Naja, vielelicht findest du irgendwo noch ein paar Blüten.. irgendwo wo es schattig ist man weiß ja nie…
      Leider bist du auch zu weit weg um einfach mal ein Gläschen zu trinken… schade, schade!

      Lieben Gruß!

      Franzy

  12. Wasfürmich sagt:

    Das will ich auch noch machen! Jetzt ist ja auch die Sonne endlich da! Ganz liebe Grüße,
    Claudi

    • Franzy sagt:

      guter Plan!
      Kann ich nur empfehlen.
      ich freu mich schon auf den Hugo den ich morgen abend dann im Sonnenschein auf der Terrasse geniesen werde :)

      Viel Spaß dabei!

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  13. Karin sagt:

    Hollersirup klingt wie HOLLA-Sirup, musste so lachen. Aber echt jetzt: ich habe schon mal Hugos probiert, und das kann ziemlich unterschiedlich schmecken (von wow so gut bis igitt). Dein Rezept klingt super und ich werde es gleich mal ausprobieren.!

    • Franzy sagt:

      Hihi,
      ich hab mir da nie Gedanken drüber gemacht, ob sich das komisch anhört oder nicht. Aber jetzt wo du’s sagst XD
      Schön, dass du dich hierher verirrts hast.. wenn du das Rezept probiert hast dann schreib doch noch mal obs dir auch geschmeckt hat ;)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *