MENÜ
Fotohintergrund schwarz 2

Bessere Fotos für den Blog – DIY Hintergrund mit...

SW

Bessere Bilder für den Blog – DIY Fotountergrund mit...

SW

12. Mai ’16 Kommentare (6) Views: 970 DIY, Lifestyle, Papier + Pappe, schnell + einfach

Bessere Bilder für den Blog – DIY Fotohintergrund mit Tapeten

Letzte Woche habt ihr ja schon meine MDF – Platten in unterschiedlichen Farben kennengelernt. Die Bilder mit den einfarbigen Hintergründen sind schon wirklich toll, aber auf dauer vielleicht doch etwas langweilig. Deshalb geht es heute direkt weiter mit einer farbenfroheren Variante:

Tapetenreste als Fotohintergrund – colour up your posting!

Wie ihr vielleicht wisst haben wir in unserer Wohnung fast alle Wände mit einem fotountauglichem Rauhputz vorgefunden. wirklich nicht so toll als Interior-Bloggerin. Dabei steh‘ ich doch total auf Tapeten! Gerne auch mit ausgefalleneren Mustern oder in verrückten Farben. Wenigstens auf meinen Blogfotos wollte ich keinen Rauhputz, sondern eben Tapete haben. Also ran ans Werk: Heute werden Tapeten geklebt!

Meine Tapeten hab‘ ich mir über ein paar Monate hier und dort zusammengesucht: Die Gelbkarierte haben meine Eltern im Wohnzimmer geklebt und der Rest ist bei mir gelandet. Die tollen grünen, selbstklebenden Vinyltapeten bekam ich von Wallart direkt in der passenden Größe. Ich durfte sogar einen Ausschnitt wählen. Und die restlichen Muster sind Probestücke aus Tapetenmärkten. Immer nur eine Bahn, aber für die meisten Blogfotos reicht das im Grunde aus.

Aufgeklebt hab ich die Tapetenstücke auf die Rückseiten meiner MDF Platten. Und weil ich mehr Tapete als Platten hatte bin ich noch einmal schnell in den Baumarkt gefahren. Dort gibt’s auch doppelseitiges Klebeband, das sich perfekt eignet um die Tapetenbahnen auf die Platten zu kleben.

Und nun bin ich stolze Besitzerin diverser schöner Wände:

Als Untergrund habe ich die MDF Platten verwendet. Wie unterschiedlich die Bilder doch aussehen, je nachdem ob der Untergrund schwarz oder weiß ist…

Und nun: Meine Auswahl an Tapeten…

Mit meinen Hintergründen bin ich nun mehr als zufrieden. Beim Untergrund gibt es noch Verbesserungsbedarf, meint ihr nicht auch? Dann schaut doch nächste Woche wieder rein, dann kommt Holz ins Spiel.

Welche der Tapeten gefällt euch denn am besten? Ich kann mich nur schwerlich entscheiden….

 

Unterschrift

 

Bessere Bilder für den Blog – die gesamte Serie:

Accessoires als kleine Fotohelfer

DIY Fotountergrund mit Holz

DIY Fotohintergrund mit Tapeten

DIY Hintergrund mit MDF

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Wallart (Sponsored Post)

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,

6 Responses to Bessere Bilder für den Blog – DIY Fotohintergrund mit Tapeten

  1. Rosy sagt:

    Ohh, Franzy, ein ganz toller Beitrag *beide Daumen hoch* Auch deinen letzten Post fand ich schon klasse!
    Am besten gefällt mir an beiden Blogposts, dass Vergleichsbilder da sind – so muss man sich nicht selbst irgendetwas im Kopf zusammenreimen ;)

    Danke für die Inspirations, Liebes und ich wünsche dir schon einmal einen guten Wochenendestart :*
    Ganz liebe Grüße,
    deine Rosy ♥

    • Franzy sagt:

      Hey Rosy,

      freut mich, dass dir die Beiträge und wie ich sie aufgebaut habe gefallen.
      das mit den Fotos für alles war auch echt ne wahnsinns Arbeit XD

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. Tintenelfe sagt:

    Mir gefällt die mit den Backsteinen am besten. Wobei die karierte Tapete finde ich auch ziemlich cool. Ich liebe einfach die Kombi gelb-grau!
    Liebe Grüße, Sandy

    • Franzy sagt:

      Hex Sandy,

      ja, gelb und grau ist echt total toll.. es freut mich auch, dass die Farben momentan so trendy sind :D

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  3. Ja, mir gefällt die mit den Backsteinen auch am besten. Tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Anette

    • Franzy sagt:

      Hey Anette

      Das hätte ich ja nicht gedacht, dass ihr die Backsteine so mögt.. dann kommen die öfter zum Einsatz :)
      Danke für dein Feedback :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *