[dropcap]Z[/dropcap]um letzten Treffen unseres Pfadfinder-Arbeitskreises kam unser Refferent mit einer KErze im Einmachglas. Auf dem Glas stand „Taschenlagerfeuer“. Als er die Kerze entzündete und wir unsere Besprechung um das Glas sitzend abhielten kam auch tatsächlich ein wenig Lagerstimmung auf. Wunderbar! Für mich stand fest: ein Taschenlagerfeuer brauch‘ ich auch. Aber vielleicht nicht unbedingt eines in einem Einmachglas….

Für Wanderlustige und Pfadfinder – das Taschenlagerfeuer

Mein Lagefeuer muss schon etwas stylischer sein. Da kam mir die Emailletasse in der Wanderkiste gerade recht:

[box]Ihr braucht:

Eine Emailletasse (gibt’s auch hier)

zwei einfache Grabkerzen

[/box]

So geht’s:

Stellt die Grabkerzen in ein Wasserbad und dreht die Platte auf. Das Wachs wird langsam schmelzen . Nach einiger Zeit könnt ihr das Wachs in die Tasse umfüllen und auch den Docht gleich mit einsetzen. So schnell geht das!

Noch abkühlen lassen und schon könnt ihr euer Taschenlagerfeuer entzünden.

ein schnelles DIY für Lagerfeuerromantik wo ihr sie haben wollt

Mein Taschenlagerfeuer ist jetzt auf jeden Fall immer mit dabei, wenn wir uns mit den Pfadis treffen. Und zwischendurch macht es die passende Stimmung im Wohnzimmer… Schön, so eine Kerze im Herbst, nicht wahr?

 

Unterschrift