[dropcap]W[/dropcap]ir kennen sie alle: Die ausgehölten Kürbisfratzen die spätestens zu Halloween vor jeder Türe stehen und den vorbeilaufenden Kindern signalisieren: Kommt hierher, hier gibt’s was Süßes. Ich bin ganz ehrlich: Ich mag diese amerikanische Kürbislaterne nicht wirklich. Als wir klein waren und Halloween nur wenige Leute überhaupt kannten (Kann man sich heute kaum noch vorstellen…), da haben wir unsere Halloweenlaternen auf die traditionelle Art gebastelt: Aus Rüben. Genau so, wie es in der Geschichte des Iren Jack erzählt wurde, der der Laterne den Namen gab: Jack O’Lantern. Der gute Jack hat den Teufel mehrmals überlistet und ihm letztlich das Versprechen abgerungen seine Seele in Ruhe zu lassen. Gott wollte sie nach seinem Tod aber auch nicht mehr haben, deshalb muss der Arme jetzt leider auf der Erde herumirren. Alleine mit seiner Laterne, die er sich aus der Rübe, die er als Wegzehrung dabei hatte gebastelt hat. Der Arme.

Naja, jedenfalls: Kürbisse sind eigentlich nicht so mein Ding, aber nachdem es kaum noch Futterrübenauf den Feldern gibt (Die Landwirtschaft verändert sich eben auch…) hab‘ ich dieses Jahr einfach keine bekommen und muss wohl oder übel auf die amerikanischen Kürbisse zurückgreifen. Naja, halb so wild. Die kleinen Zierkürbisse find‘ ich ja tatsächlich auch ganz niedlich. Und weil ich jetzt aber aus Trotz keine Laterne mehr schnitzen wollte (die hätte einfach aus ner Rübe sein sollen!) hab‘ ich mir was anderes Schönes überlegt: Musterkrürbisse.

[box]

Ihr braucht:

Kürbisse (die kleinen Zierkürbisse sind super!)

weißen Acrylstift (ich hab meinen hier gekauft *klick*)

ein bisschen Kreativität (sollte ja jeder bei sich haben)

[/box]

Und los geht’s:

Kürbis kurz waschen oder sauber abreiben. Den Stift gut schütteln, auf einem Papier oder einer anderen Schmierunterlage pumpen bis die Farbe fließt und dann einfach munter drauf los malen. am Anfang könnt ihr euch ja noch von den Mustern hier inspirieren lassen, aber glaubt mir: irgendwann kommt ihr in den „Flow“. Dann geht’s wie von alleine.

auf die Idee mit den Kürbissen bin ich übrigens gekommen, weil ich schon seit ein paar Monaten Steine auf diese Weise bemale. Also: wenn ihr demnächst schöne flache Steine seht: mitnehmen. Die können so hübsch bemalt nämlich auch das ganze Jahr liegen bleiben. Bei uns unter dem Vordach der Eingangstür setze ich die Acrylfarbe einem Langzeittest im Freien aus. Bisher hält alles.

Was ich euch noch erzählen wollte: Eigentlich sollte meine Rübenlaterne nächste Woche erscheinen. Ich hatte mich so gefreut die Jack’O Geschichte und die Laterne beim Bloggerevent mit den Mädels zu zeigen….

halloween-banner

Was? Bloggerevent? Wo? Ha… ja da seid mal gespannt! ( Rabea Startet am Montag auf ihrem Blog The Golden Kitz )

Unterschrift