Bei mir ist die große Kreuz-Liebe ausgebrochen. angefangen hat wohl alles mit der wunderbaren Decke von Pia Wallén die ihr bestimmt alle kennt. Steht auf jeden Fall auf meinem Wunschzettel… Bis allerdings jemand auf die Idee (und auf den Grund seiner Geldbörse) kommt und sie mir schenkt, musste ich Abhilfe schaffen und meine neue Kreuzsucht anders befriedigen. Möglichst schnell, einfach und günstig.

Also: Greift zum Bastelkarton und los geht’s!

Habt ihr mal versucht Samt zu fotografieren? Hat auf den Bildern immer eine andere Farbe als im Original… echt nervig. Für die nächsten tollen Wohnzimmerbilder muss auf jeden Fall meine bessere Hälfte, der semiprofessionelle Fotograf ran. Ist ja ärgerlich, dass ihr das tolle Grün gar nicht in seiner vollen Pracht seht. Naja, da bleibt ihr wenigstens neugierig auf die Wohnzimmerbilder.

Wie ich die Kreuze an die Wand gebracht habe?

[box] Ihr braucht:

Tonkarton (in der Farbe eurer Wahl – ich steh auf schwarz)

Kariertes Papier (Collageblock oder so)

Bleistift

Schere

Maskingtape

Nähmaschine

schwarzes Nähgarn [/box]

Und los geht’s:

Das karierte Papier ist super zum Vorzeichnen der Kreuzvorlage. Größe festlegen, ausschneiden und auf den schwarzen Tonkarton legen. die Vorlage mit dem Bleistift nachfahren. Und dann geht’s ans Kreuze Aussschneiden.

Mit einem Teil der schwarzen Kreuze hab‘ ich meine Girlande genäht. Dabei hab‘ ich darauf geachtet die Stichlänge der Maschine möglichst groß einzustellen. Zu enge Stiche machen aus eurem Kreuz eine Vorlage für Briefmarken mit einer Soll-Reiß-Stelle (kann man das so sagen?). Nach jedem Kreuz einfach Ober- und Unterfaden auf die gewünschte Zwischenlänge ziehen und weiternähen. ( Ich sollte mir dringend ein paar Stanzer zulegen, mit tollen Formen um noch mehr schöne Girlanden zu nähen…). Anschließend hab ich die Girlande einfach an der Vorhangschiene befestigt.

Die restlichen schwarzen Kreuze sind mit Hilfe des zusammen-gerollten und auf der Rückseite angebrachten Maskingtapes an die Wand gewandert. Das original-Masking-Tape hält sogar auf unserem Rauhputz – genial! Die Kreuze an der Wand gefallen mir so unheimlich gut, ist kaum zu glauben! Macht gleich einen ganz anderen Raumeindruck.

Was habt ihr für kleine Tipps um euren Zimmern einen neuen Look zu verpassen? Da kann ich mir sicher noch was abschauen.

 

Unterschrift