MENÜ
DIY Adventskalender Gutscheine Basteln einfach schnell flow Papier Idee Advents Weihnachten Kalender

DIY Paperlover Adventskalender – Überraschung für die ganze Familie

1 SW

Türchen Nr. 1 – DIY 15 Minuten Adventsboxen

SW

26. Nov ’15 Kommentare (10) Views: 1661 DIY, Essen + Trinken, Winter, Weihnachten + Advent

Advent, Advent – leckere Kartoffellebkuchen

Als ich heute morgen aufgewacht bin lag die Katze schnurrend neben mir und draußen vor dem Fenster war alles weiß. Aber nicht neblig-weiß, sondern Schnee-weiß. Toll! Endlich Schnee! Ich liebe Schnee! Also ja… wenn ich ihn von der Straße schippen muss oder von meinem Auto kehren, dann liebe ich ihn nicht ganz so sehr… Aber wenn der Schnee sich über das Herbstbraun legt, so als wäre die Welt unter eine große weiße Bettdecke gekrochen, dann liebe ich den Schnee!

Wurde ja auch langsam Zeit, dass der Winter so richtig kommt. Am sonntag ist schließlich schon der erste Advent. Wahnsinn! Hätte ich glatt verplant, wenn nicht die nette lady im Radio gestern Abend noch erzählt hätte, dass es doch sinnvoll wäre schnell mal alle Läden abzuklappern um gemahlene Mandeln und Haselnüsse zu kaufen (Irgendwie scheinen die Supermarktbetreiber jedes Jahr zu verplanen, dass das Zutaten sind die zu Beginn der Adventszeit gefragt sind) . Denn Plätzchen gehören doch zum ersten Advent irgendwie dazu. Plätzchen! Ach du lieber Himmel!

Ich bin ja kein großer Plätzchenfan… ist mir im Grunde zu filigran. Ich esse sie einfach nur gerne. Lebkuchen sind da schon eher mein Ding. Da mach ich nicht lang an einem Teilchen rum und die sind auch nicht mit einem Haps weg.  Und deshalb backe ich heute Lebkuchen. Die leckeren Kartoffellebkuchen nach einem Rezept meiner besten Freundin Chrissy (ihr kennt sie schon. Von Ihr sind einige der London Bilder  und sie betreibt einen eigenen Fotoblog: Blacksnapcat). Die sind so unheimlich lecker! Natürlich teile ich das Rezept mit euch:

Zutaten:

600g Zucker

6Eier

450g Weizenvollkornmehl

2 Päckchen Backpulver

2 Päckchen Vanillinzucker

500g gekochte und dann geriebene Kartoffeln (ohne Schale)

250g geriebene Haselnüsse

250g geriebene Mandeln

je 100g Orangeat und Zitronat

1,5TL Zimt

1 TL Nelken

1TL Kardamom

(oder ihr nehmt statt der Gewürze einfach eine Lebkuchen-Gewürzmischung)

1TL Potasche

2 gehäufte TL Kakao

Oblaten (7cm Durchmesser)

eventuell Schokolade und Mandeln zum verzieren

 

außerdem:

eine echt große Schüssel

eine weitere Schüssel

und schon kann’s los gehen:

  • Kartoffeln kochen und reiben. (ich hab sie einfach ganz weiche gekocht und dann zerdrückt.. ihr solltet warten bis sie kalt sind… war ganz schön heiß…)
  • Orangeat und Zitronat klein hacken
  • In der großen Schüssel den Zucker und die Eier schaumig rühren.
  • In der anderen Schüssel das Mehl, Beckpulver, Vanillinzucker, Gewürze, Nüsse, Potasche und Kakao vermischen.
  • Die Mehlmischung unter den Eischaum rühren.
  • Die geriebenen Kartoffeln, Zitronat und Orangeat unterrühren oder einfach mit den Händen verkneten bis eine homogene Masse entsteht.
  • Einen gut gehäuften Esslöffel pro Oblate mit Nassen Fingern zu einer Schönen Kuppel verstreichen. Jetzt evtl eine Mandel eindrücken.
  • auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech geben un dbei 180 grad Unter-/Oberhitze für 20 Minuten backen
  • Jetzt eventuell noch mit Schokolade, Mandeln oder auch Zuckerguss verzieren.

Diese Lebkuchen sind einfach so ungeheuerlich lecker! Die dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Perfekt für die anstehende Adventszeit. Danke Chrissy, dass ich es verbloggen durfte!

Und ja: meine Mandeln auf den Lebkuchen sind nicht abgezogen… Ich sagte ja schon… grobmotorisch und so. Ist trotzdem lecker. Ich hoffe die Lebkuchen schmecken euch genauso wie mir,

So, das war dann wohl auch schon mein vorerst letzter Post für ein paar Wochen. Ja. Aber ihr müsst euch keine Gedanken machen… ich mache keine Pause oder so. Es ist einfach kein Platz auf meinem Blog für Posts von mir. Warum?

Na weil so viele nette Mädels hier zu Gast sind. Der Blogadventskalender startet schon am Sonntag!

Adventskalender, Blog, Blogger, Kooperation, Türchen, Überraschung, Give away, 2015

Ich freu mich riesig drauf und hoffe ihr seid auch alle mit dabei und öffnet jeden Tag ein neues Türchen mit mir. Habt ganz viel Spaß!

Eure

Unterschrift

Tags: , , , , , , , ,

10 Responses to Advent, Advent – leckere Kartoffellebkuchen

  1. Liska sagt:

    Hmmm, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen! Die Lebkuchen sehen richtig lecker aus… Bei uns gab es leider nur ein paar Fienzel-Flocken, die schon wieder alle weg sind. Vielleicht backe ich ja heute einfach schon mal ein Paar Lebkuchen und hole mir do die Weihnachtsstimmung ins Haus ;-)
    Liebe Grüße
    Liska

    • Franzy sagt:

      Hey Liska,

      ich kann das mit dem Backen nur empfehlen… es riecht jetzt unglaublich gut nach Weihnachten bei uns in der Wohnung ;)
      Ganz egal ob Schnee oder nicht… mit den Lebkuchen ist dann am WE wirklich Advent ;)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. Ui wie toll! So eine Kreation hab ich ja noch nie gesehen :) Das sieht wirklich YUMMY aus meine Liebe! Ich bin zwar jetzt nicht so der Lebkuchen-Fan aber vielleicht sollte ich das echt mal ausprobieren, da kommt auf jedenfall schon mal Weihnachtstimmung auf ^-^

    Ich drück dich ganz lieb, hab noch eine schöne Restwoche!
    Deine Duni ❤

    • Franzy sagt:

      Hey liebe Duni,

      wie kann man denn kein Lebkuchenfan sein? :D Ich bin ein bisschen Schockiert… *lach*
      Allerdings schätze ich die auch ehr als Plätzchenbäckerin ein.. mit viel Deko und Zuckerguss ;)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  3. Meine liebe Franzy,

    ich habe ja schon auf Insta deine Lebkuchen bewundert und deine Kombi mit Kartoffeln habe ich noch nie gehört :)
    An Lebkuchen habe ich mich mal ran versucht als ich noch zur Schule gegangen bin – also schon sehr lange her. Damals sind sie nichts geworden, deswegen habe ich mich nie rangewagt. Aber ich denke, ich werde deine Variante mal ausprobieren – voll Lebkuchen-Fan und so :D

    Liebes, hab noch einen tollen Donnerstag und allerliebste Grüße sende ich dir zu,
    Rosy

    • Franzy sagt:

      Hey Rosy,

      ich bin ja allgemein keine große Köchin oder Bäckerin… aber die Kartoffellebkuchen sind auf Anhieb gelungen.
      Ich glaube da kann man nix falsch machen (vielleicht auch ein Grund,warum Chrissy mir das Rezept ohne weiteres zugesendet hat.. die weiß nämlich auch, dass ich das Chaos in der Küche bin…)

      Viele liebe Grüße und einen schönen ersten Advent!

      Franzy

  4. Deine Mama sagt:

    Mandeln abziehen kann echt Spaß machen! Kurz in kochendes Wasser, etwas abkühlen lassen damit man sich nicht die Finger verbrennt und dann einfach „Plopp“ ! LG und ein wunderschönes Adventswochenende

    • Franzy sagt:

      Mensch Mama… wenn ich das gewusst hätte XD
      nächstes Mal dann.
      Ich bring dir dann Lebkuchen mit. Papa wird die ja leider nicht mögen mit Zitronat und Orangeat ;)
      Hab dich lieb!

  5. RAUMiDEEN sagt:

    Mhm, Lebkuchen, jetzt kann die Adventszeit kommen. Dein Rezept klingt gut, ich werde mal beim nächsten Einkauf nach den Zutaten Ausschau halten, nicht, dass ich dann nichts mehr bekomme.
    Am Sonntag geht es auch hier los, so viele Gastbloggerinnen hast Du eingeladen, ich bin gespannt.
    Liebe Grüße
    Cora

    • Franzy sagt:

      Hey Cora,

      Ich hoffe dir schmecken die Lebkuchen genauso gut wie mir :)
      Ich bin auch schon ganz aufgeregt wegen Sonntag :) Der Adventskalender wird wirklich klasse.

      Viele liebe Grüße

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *