MENÜ
Smartphone cover selbst gestalten_-5

Live without adventure… – Fernweh und mein neues Smartphonecase...

kaktus-kakteen-sticken-stickbild-stickrahmen-sw

Stich für Stich – Kakteen-Stickbild [und Gewinnerin]

diy-turnbeutel-selbst-naehen-sw

28. Jul ’16 Kommentare (32) Views: 1375 DIY, Stoff + Nähen

Total trendy – DIY Turnbeutel nähen

Schon seit einer kleinen Ewigkeit steht dieses DIY auf meinem Plan, aber ich hatte einfach keine Verwendung für noch einen Turnbeutel. Noch einen? Ja klar noch einen.. die Dinger sind so unheimlich praktisch, dass das jetzt schon der Fünfte ist den ich nähe. Und es ist auch wirklich ganz einfach, wie ihr gleich sehen werdet…

Ich hab‘ den Turnbeutel immer im Urlaub dabei. Eigentlich bin ich ein Messenger-Bag- Fan, allerdings ist das immer ein bisschen schwierig wenn man viel unterwegs ist und immer nur eine Schulter belastet. Ihr kennt das sicher. Also hab ich den Beutel dabei um hin und wieder auf Zwei-Schultern-Belastung umzustellen. Und am Ende des Urlaubs ist der Sack perfekt für die Dreckwäsche.

Und deshalb muss ich euch unbedingt zeigen wie einfach so ein Turnbeutel zu nähen ist. Sogar mit Innentasche (um das lästige Wühlen und suchen nach dem Schlüssel oder anderem Kleinkram zu vermeiden.)

Der perfekte Begleiter im Alltag

Für einen Turnbeutel braucht ihr:

Stoff – insgesamt 35cm x 100cm (Egal ob ein Design oder mehrere) und 20cm x 30cm für die Innentasche

Kordel – 2 x 2 Meter

Nähmaschine und Garn

eine robuste Sicherheitsnadel

Und dann kann’s auch schon losgehen:

Zunächst schneidet Ihr euch euren Stoff zu. Im Endefekt besteht der Turnbeutel selbst aus einer langen Stoffbahn 35cm x 100cm. Wenn Ihr wie ich unterschiedliche Stoffe verwenden wollt näht ihr diese Stoffbahn einfach entsprechend zusammen. achtet dabei darauf, dass ihr für das Zusammennähen auch immer eine Nahtzugabe benötigt.

Ihr legt die Stoffe rechts auf rechts (also mit den schönen Seiten aufeinander) und näht ihn zusammen. ein Versäubern mit Zick-Zack ist sinnvoll.

Die Innentasche hab‘ ich direkt fertig genäht. Auch sie besteht aus einem Stoffstreifen 30cm x 20cm. Näht die beiden kurzen Seiten um… ein einfacher Saum. Dann legt ihr die kleine Tasche zusammen: Die beiden kurzen Seiten überlappen sich knapp. so fällt dann später nichts einfach so heraus, aber man kann gut hineingreifen. Am Ende die Ränder einfach mit der Zick-Zack-Schere zurechtschneiden, damit nichts ausfranst.

Auch den langen Streifen für den Turnbeutel legt ihr rechts auf rechts und näht dann einfach an den langen Seiten entlang. Lasst an der Öffnung noch ca cm offen. Die brauchen wir später noch für die Tunnel.

Die nächsten zwei Schritte dienen zum Versäubern der Tunnel.

Zunächst steckt ihr die offenen Enden des Beutels für einen kleinen Saum fest. (vgl 1. Bild oben) und näht es anschließend fest. (Ihr seht hier auch, dass ich beim Zusammennähen der langen Seite nicht ausreichend Platz für die Tunnel gelassen habe.. da musste ich dann wieder auftrennen.. blöd gelaufen!)

Im Zweiten Schritt näht ihr auch die noch offenen Teile der langen Seite um. (vgl. 2. Bild)

Als nächstes näht Ihr dann die Tunnel selbst: Einfach nach inenn umfalten und umnähen. Dabei wird auch die kleine Tasche mit festgenäht. Die legt Ihr unter den Tunnelsaum und näht einfach drüber.

Achtet bei den Tunneln darauf, dass wirklich ausreichend Patz für eure Kordel darin ist. Vor allem bei breiten Schnüren kann es da eng werden, denn es müssen ja jeweils Zwei Kordeln hindurch passen.

Das Durchfädeln klappt am besten mit einer Sicherheitsnadel. Die befestigt ihr am Ende der Kordel und schiebt sie dann stück für Stück durch den Tunnel (klappt auch super bei Kapuzenpullovern ;) ) Jede 2m lange Kordel muss durch beide Beutelseite, so dass am Ende auf jeder Seite jeweils zwei Enden einer Kordel herausschauen.

Und auf zum letzten Schritt: die Kordeln müssen nach außen.. also Jetzt innen… also auf die schöne Seite des Beutels. Dann schneidet ihr die unteren Ecken des Turnbeutels ein kleines Stück ein (einfach die Ecke ab) und Fädelt die beiden Enden von der schönen Seite aus hindurch. Festsähen.

Jetzt noch alles schön versäubern, Fäden abschneiden, umdrehen und FERTIG!

 

So schnell geht’s und Ihr könnt direkt mit eurem neuen Lieblingsaccessoire raus auf die Straße…

Ich wünsch euch viel Spaß damit!

Unterschrift

 

 

 

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,

32 Responses to Total trendy – DIY Turnbeutel nähen

  1. wow…. der sieht richtig edel aus. Ein tolles Beutelchen. Ich würde wohl darin meine schicken Schuhe oder etwas anderes auf Reisen verstauen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    • Franzy sagt:

      Hey Gusta,

      ja, schuhe sind natürlich auch eine gute Option…
      Mal sehen wofür es bei der nächsten Reise dann genutzt wird :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  2. Rosy sagt:

    Uiii Franzy, da hast du ja was ganz Feines gezaubert *-* Gefällt mir richtig gut!
    So sieht der total elegant aus :) Hab ich so noch nirgends gesehen (und ich hab schon einige Turnbeutel gesehen ;) )

    Hab noch einen tollen Donnerstag und alles Liebe,
    deine Rosy ♥

    • Franzy sagt:

      Hey Rosy,

      freut mich,d ass er dir gefällt. Ich mag den Stoff auch sehr gerne. leider ist das jetzt der letzte Rest gewesen *snüff*
      Hoffe ich finde mal wieder so einen schicken :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  3. Carolin sagt:

    Oh, der Beutel sieht richtig, richtig spitze aus! Ich bin ja sowieso ein Fan von Blumenprints und in Kombination mit Schwarz sieht es richtig stylisch aus. Würde ich ja sofort so kaufen. :)

    • Franzy sagt:

      Hey Carolin,

      schade, dass das der letzte Rest des Stoffs war.. ich hab ihn auch total gemocht…
      Andernfalls würde ich dir nämlich einen Beutel nähen ;)
      Vielleicht findet sich ein anderer schicker Stoff. ich halte die Augen offen.. muss unbedingt noch einmal etwas Ähnliches finden.

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  4. Liebe Franzy,

    wow, da hast du aber einen tollen Beutel gezaubert!
    So schöne Exemplare gibt es definitiv nirgendwo zu kaufen.
    Toll gemacht und Kompliment für dein Nähtalent…

    Herzliche Grüße
    Julia

    • Franzy sagt:

      Hallo Julia,

      Ja, Talent kann man es vielleicht nennen.. Kunst auf keinen Fall XD
      Ich mach halt einfach wie ich denke… deshalb könnte man meine Werke wohl auch nicht verkaufen :D
      Freut mich aber total, dass er dir gefällt, mein Beutel.

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  5. Judith sagt:

    Liebe Franzy, dein Turnbeutel sieht wirklich toll aus! :) Ich benutzte Turnbeutel sehr oft, finde die total praktisch. Die Variante mit den Blumen und dem Leder gefällt mir richtig gut!

    Liebste Grüße, Judith

    • Franzy sagt:

      Hey Judith,
      Ja, ich hab die zwar als Kind gehasst, aber mittlerweile finde ichs ie auch echt praktisch. wirklich unglaublich was da so alles rein passt :)
      Viele liebe Grüße

      Franzy

  6. Liska sagt:

    WOW! Du avancierst ja zum richtigen Nähprofi! Der Beutel ist supercool und das Blumenmuster gefällt mir richtig gut! Bunt, aber schlicht genug, dass es zu vielem passt, tol!
    Liebe Grüße
    Liska

    • Franzy sagt:

      Huhu Liska,

      Ja, Übung macht den Meister… (so weit bin ich aber noch nicht)
      Du solltest es wirklich auch mal probieren. ist gar nicht so schwierig :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  7. Christine sagt:

    Den Stoff, den du verwendet hast, finde ich total süß. Ein hübsches Muster und passt so gut zu dem schwarz. Einfach eine schöne Arbeit, nicht zu überladen, aber doch verspielt.

    • Franzy sagt:

      Hallo Christine,

      freut mich sehr, dass dir mein Beutelchen gefällt
      ich bin total traurig, dass ich nichts mehr von dem Blümchenstoff habe :(
      Hoffe ich finde mal weider einen ähnlichen.

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  8. Rösi sagt:

    Schön, dein Turnbeutel! Ich habe im Frühling ebenfalls einen für mich genäht. Der untere Teil ist eine alte Kinderjeans. Die gab auch gleich die Grösse vor. Dieser kleiner Beutel ist in den Ferien total praktisch. So brauch ich keine Handtasche mit zu schleppen und habe beide Hände frei fürs fotografieren ;-).
    Wenn du willst, hier gibt’s Bilder davon: http://roesis.blogspot.ch/2016/03/jeans-upcycling-die-dritte.html.
    Sei lieb gegrüsst Simone

    • Franzy sagt:

      Hey Simone, da schau ich doch gleich mal ws du für eins chcikes Teilchen genäht hast..
      ich bin auch begeistert von dem tollen Beutel udn freu mich schon ihn in unserem Urlaub immer dabei zu haben :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  9. Laura sagt:

    Sieht richtig cool aus! Bin totaler Fan von solchen selbstgenähten Sachen. :D

  10. Jenny sagt:

    Ich muss mir auch dringend mal einen Nähen, denn die guten Turnbeutel sind wirklich praktisch (: Deiner sieht total toll aus, ich mag die Kombination aus Leder und Blumenmuster.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    • Franzy sagt:

      Huhu Jenny,

      ja, mach das mal. Es geht wirklich flott und das Ergebnis ist klasse.. und so ein paar schöne Stoffreste hat ja im Grunde jeder zuhause :)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  11. Chrissy sagt:

    Uiii der sieht aber hübsch aus mit den Rosen drauf … Sehr schön geworden!

  12. Kathie sagt:

    Der sieht wirklich wunderschön aus! Bei meinen Nähkünsten würde da allerdings ein komplett anderes Modell entstehen und nicht mal halb so hübsch sein wie deines :D

    Danke für die Anleitung, vielleicht probiere ich irgendwann ja doch noch mein Glück. Bis dahin muss mein Beutel aus Thailand herhalten.

    Liebe Grüße
    Kathie

    • Franzy sagt:

      Hey Kathie,

      trau dich ruhig, das mit dem Nähen ist wirklich gar nicht so schwierig. :)
      Und ich bin ja auch keine Künstlerin und mach immer wieder doofe Fehler XD
      Aber daraus lernt man ja. Ich hab beim ersten Beutel zum Beispiel die Kordel viel zu kurz abgeschnitten… weil ich nur die einfache Länge gemessen hatte… wie doof!

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  13. Minnja sagt:

    Was für ein wunderbares DIY. Der Beutel sieht so klasse aus.

    Liebste Grüße
    Claudia von minnja.de

  14. Chrissy sagt:

    Ich habe heute noch was total cooles gesehen:
    Da hat jemand beim Übergang zwischen den zwei Stoffen (also ca. auf einer Höhe von 2/3 ab Beutel-Boden) einen Reißverschluss eingenäht. Das ist dann natürlich nochmal praktischer! Wollte die Idee nur mal für dich da lassen :) Finde zwar das mit dem Zug schon auch nicht schlecht (vor allem, wenn man große und viele Sachen reingeben möchte), aber ein „Schnellzugriff“ ist auch nicht schlecht. Man könnte dann ja die Mini-Tasche direkt unter dem Reißverschluss platzieren.

    • Franzy sagt:

      Ja, ich hatte auch an ein Reißverschlussfach gedacht, allerdings hatte ich keinen Reißverschluss… da muss ich mir mal ein Sortiment zulegen damit ich immer einen Griffbereit habe :)
      Danke für die Idee, liebe Chrissy!

  15. Sophia sagt:

    ein tolles Exemplar hast du da gezaubert !! bin richtig verliebt und hoffe, du gehst bald in die Massenproduktion :-)

    love
    sophia

    • Franzy sagt:

      Hey Sophie,

      Hm… Massenproduktion.. mal sehen.
      Wenn sich Abnehmer finden :)
      Spaß macht es mir jedenfalls….

      Viele liebe Grüße

      Franzy

  16. Vera sagt:

    Hallo Franzy,
    Kompliment für den hübschen Turnbeutel! Der ist viel zu schade, um Sportschuhe darin zu verstauen.

    Liebe Grüße,
    Vera

    • Franzy sagt:

      Hey Vera,
      danke für das Kompliment :)
      Der Beutel ist mittlerweile Eigentum meiner Schwägerin und die hat sich MEGA gefreut :)
      Sie verstaut sicher keine Sportschuhe darin ;)

      Viele liebe Grüße

      Franzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *