MENÜ
1 SW

Türchen Nr. 1 – DIY 15 Minuten Adventsboxen

3 SW

Türchen Nr. 3 – DIY bemalte Tassen

2 SW

2. Dez ’15 Kommentare (31) Views: 2009 DIY, Essen + Trinken, Winter, Weihnachten + Advent

Türchen Nr. 2 – Orangenpunsch zum Frühstück

Das zweite Türchen hat die liebe Sandra bestückt. normalerweise lest ihr von ihr auf ihrem Blog detail-verliebt. Schaut doch mal bei ihr vorbei…

 

Weihnachten beginnt bei mir nicht erst am 24. Dezember. Ich nutze die Adventszeit immer sehr intensiv, um mich auf die Feiertage richtig einzustimmen. Dafür ist die besinnliche Zeit ja schließlich auch da. Schon früh fange ich an, die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren und den Adventskranz aufzustellen.
Etwas, das in den letzten Jahren zu einer Tradition bei mir geworden ist, ist das Einkochen von weihnachtlichem Punsch. Ich bin jedes Jahr auf der Suche nach einer neuen Idee für einen leckeren Brotaufstrich, der in die Zeit passt. Im letzten Jahr habe ich auf einem Weihnachtsmarkt einen köstlichen Orangenpunsch für Kinder getrunken. Der hat mich inspiriert, in diesem Jahr ein Gelee daraus zu kochen. Sehr weihnachtlich und so einfach in der Herstellung und doch so raffiniert.
Usus ist es bei mir ebenso geworden, dass ich meine Geschenke aus der Küche an liebe Freunde weitergebe, für gewöhnlich zu Nikolaus. So können sie sich ebenso freuen, denn Freude ist für jeden schön.
Orangenpunschgelee-mit-Zimt-und-Anis

Das Orangenpunschgelee ist fruchtig und spritzig. Der Geschmack erinnert mich an die Geleeschicht in Dominosteinen oder gefüllten Lebkuchenherzen. Wer es milder mag, der kann auch den Sternanis und die Nelken weglassen und dafür den Orangensaft zusammen mit einer Vanillestange aufkochen.

Zutaten:
1250 Milliliter Orangensaft
1 Päckchen Gelierzucker 1:3
1 Zimtstange
1 Sternanis
3 Nelken
Schalen von 2 Orangen

Zubereitung
Orangensaft mit Zimtstange, Sternanis, Nelken und Orangenschalen kurz aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend feste Bestandteile aussieben. Orangensaft mit Gelierzucker nach Packungsanweisung zubereiten. In saubere Schraubgläser füllen, sofort verschließen. Das Gelee hält sich mindestens sechs Monate.
Zu einem ganz besonderen kulinarischen Geschenk wird das Gelee, wenn eine Zutat gut sichtbar am Glasrand eingelegt wird. Ich habe jeweils einen Sternanis in das Gelee gegeben. Genauso gut geht aber auch eine Zimtstange oder ein Stück Orangenschale zum Beispiel in Herzform ausgestanzt.
Orangenpunschgelee-mit-Orange-Zimtstange-und-Anisstern

Noch mehr Ideen für selbstgemachte Brotaufstiche habe ich in meiner Pinterest-Pinnwand • JAM & MARMELADE • gesammelt. Schau doch mal rein: Pinterestboard Marmelade

Liebe Grüße
Sandra

Adventskalender, Blog, Blogger, Kooperation, Türchen, Überraschung, Give away, 2015

Tags: , , , , , , ,

31 Responses to Türchen Nr. 2 – Orangenpunsch zum Frühstück

  1. Carolin sagt:

    Das klingt aber wirklich lecker! Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. :)

  2. Stefanie sagt:

    Hmmm…bei dem Hinweis auf die Geleeschickt bei Dominosteinen war es um mich geschehen: Die Dinger kann ich ja inhalieren. Und das Rezept klingt wirklich super simpel – das schaff ich dann auch noch bis Sonntag. :)

    Danke für das leckere Rezept!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    • Franzy sagt:

      Hey Steffi,

      da hast du vollkommen Recht.. Oh Gott wie lecker!
      ich wünschte ich könnte naschen kommen XD

      Viele liebe Grüße

      Franzy

    • Sandra sagt:

      Liebe Stefanie,
      vielen Dank. Ich freue mich, wenn Du mir berichtest, wie Dir gelungen ist und vor allem wie es Dir schmeckt.
      Liebe Grüße
      Sandra

  3. Liebe Sandra und liebe Franzy, eigentlich habe ich es ja nicht so mit Orangen, aber das sieht wirklich köstlich aus. Und einfach klingt es auch – super! Liebe Grüße von Fee

  4. Nica sagt:

    Sehr lecker sieht das aus. Das probiere ich auf alle fälle mal aus.
    Herzlichst Nica

  5. Mensch… sieht der lecker aus. Da weiß ich ja schon, wie ich am Freitag das Wochenende einleiten kann.

    Liebe Grüße, Eva

  6. Isabell sagt:

    Oh das hört sich sehr lecker an und sieht auch noch tolldabei aus!Das werde ich ausprobieren.
    Isabell

  7. Rosy sagt:

    Liebe Sandra, liebe Franzy,

    yummy, das sieht lecker aus! Das wird beim nächsten Anlass nachgemacht und verschenkt ;)

    Hab noch eine schöne Adventszeit, ihr beiden ♥

    Liebste Grüße,
    Rosy

    • Franzy sagt:

      Wenn Mama hier nicht immer mitlesen würde würd ich’s auch verschenken *lach*
      Aber so is es ja kaum noch ne Überraschung ;)

    • Rosy sagt:

      Haha, ich weiß, wovon du sprichst :D Mir geht es da ähnlich ;)

    • Sandra sagt:

      Hallo Rosy, hallo Franzy,
      es gibt so unendlich viele Rezepte für selbstgemachtes weihnachtliches Frühstücksgelee. Inspirationen gibt es auch auf meiner Pinterestpinnwand JAM & MARMELADE (Link siehe oben).
      Liebe Grüße
      Sandra

  8. Jutta sagt:

    Super Idee … Das werde ich mit meinem Punschrezept ausprobieren….

  9. Edeltraud sagt:

    Tolle Idee! – Das klingt so lecker und da sind dann auch keine Schalenteile drin, die meine Kinder so hassen… :-)
    Außerdem könnte man sich ja etwas den Geschenkevorbereitungsstress sparen, da dieses Gelee ja schön lange hält. – Danke, für diese Anregung!

    Viele Grüße, Edeltraud

  10. Sonja sagt:

    Liebe Sandra,

    danke für das leckere Rezept! Wie viele Gläser kann man mit deiner Mengenangabe denn befüllen?

    Liebe Grüße
    Sonja

    • Franzy sagt:

      Hey Sonja,
      gute Frage.. wenn Sandra nicht Antwrtet werd ich sie noch mal darauf ansprechen..
      Lieben Gruß

      Franzy

  11. Sandra sagt:

    Hallo Sonja,
    vielen Dank für Deine Kommentar.
    Wieviele Gläser gefüllt werden können, kann ich schlecht sagen, da ich Gläser in ganz unterschiedlichen Größen hergenommen habe. Ich schätze aber, dass es für circa 5 große Gläser reicht.
    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *